Der Oroville Damm in Nordkalifornien droht binnen der nächsten Stunden zu brechen, weshalb derzeit über 100.000 Anwohner evakuiert werden, wie lokale Medien berichten.

© AP Photo/ Rich Pedroncelli
Laut der Zeitung Los Angeles Times war der Stausee hinter dem größten Damm des Landes vor einigen Tagen wegen heftiger Regenfälle an seine Kapazitätsgrenzen gestoßen, wobei die Hochwasserentlastungsanlage schwer beschädigt wurde.



​Die kalifornischen Behörden ließen daher wegen der Gefahr eines Durchbruchs des Staudamms sämtliche Einwohner der Stadt Oroville evakuieren.


​Die Abteilung für Katastrophenschutz teilte mit, dass die Anwohner Richtung Osten, Süden oder Westen der Stadt ausweichen sollen.