© YouTube

Washington D.C. -
War es eine Begegnung mit der dritten Art, Weltraumschrott oder Eispartikel? Der durch seinen Youtube-Kanal bekannte UFO-Jäger „Streetcap1“ meint auf einem Live-Stream der NASA sechs fliegende Untertassen identifiziert zu haben. Das Videomaterial teilte er daraufhin mit den selbsternnanten Experten vom „SecureTeam10“, die ebenfalls durch Youtube bekannt sind und darauf spezialisiert, die Mysterien des Universums zu untersuchen.


Kommentar: SecureTeam10 ist auch bekannt dafür, Falschmeldungen zu verbreiten.


Die von ihnen als sehr ernstzunehmend und verlässlich bezeichnete Investigation des Videomaterials, haben sie nun ins Internet gestellt.

„Er („Streetcap1“) hat etwas entdeckt, das manche als Flotte unbekannter Flugobjekte (Ufos) bezeichnen würden, die an der Internationalen Raumstation vorbeifliegen. Es handelt sich dabei um sechs Ufos, von denen nicht gesagt werden kann, was sie genau sind. Aber selbst aus der Distanz wirken sie verhältnismäßig groß. Da die NASA bei Sichtungen dieser Art gerne behauptet, es würde sich um Eispartikel handeln, werden es diesmal Eisberge sein müssen.“ Erklärt Tyler, der Mitglied des „SecureTeam10“ ist.


Des Weiteren behauptet er, dass die NASA versucht hat den verdächtigen Fund zu vertuschen, indem sie den Live-Stream unterbrochen und eine Aufnahme aus dem Lagezentrum gezeigt haben.

Es ist nicht abzustreiten, dass während der Übertragung sechs nicht zu identifizierende Lichter durch den Bildschirm schwirren, aber warum es sich dabei um Außerirdische handeln soll, die eine Spritztour durch die Weiten unseres Sonnensystems machen, ist nicht ganz einleuchtend.

RLS