In unserer heutigen Show wollen wir uns mit dem Schwarzen Tod befassen. Waren es wirklich Flöhe, die einen sehr großen Teil der europäischen Bevölkerung mit dem schwarzen Tod ansteckten? Was gibt es für andere und neue Theorien, was wirklich in Europa geschah?
Mike Baillie, Dendrochronologe von der Queen’s University, Belfast, Irland, schreibt in seinem Buch New Light on the Black Death folgendes über den schwarzen Tod:
Es wurde vermutet, dass der Schwarze Tod von 1347 der dritte Ausbruch der Beulenpest war, eine Plage, die üblicherweise durch Ratten und Flöhe verbreitet wird. Die vorhergehenden Ausbrüche waren die Pest von Athen im Jahre 430 v. Chr. und die Pest zur Zeit von Justinian, die im Jahre 542 in Konstantinopel ankam. Die Pest von Athen wurde von Thucydides beschrieben, während die justinianische Pest unter anderen von Procopius beschrieben wurde. [...]

Die Pest soll angeblich in Zentralasien ihren Ursprung haben, oder irgendwo in Afrika, wo sie in einigen Nagetierpopulationen endemisch ist. Es wird angenommen, dass ein bestimmter Umwelteinfluss die infizierten Nagetiere dazu veranlasste, ihren normalen Lebensraum zu verlassen und die Rattenpopulation ansteckte. Dies führte im Endeffekt angeblich zur Ansteckung der menschlichen Population in Gebieten, wo keine natürliche Immunität vorhanden war. Es wird angenommen, dass der Übertragungsvektor aus infizierten Flöhen bestand, die die Kadaver der toten Ratten verließen und auf den menschlichen Wirt übersiedelten, welcher wiederum durch die infizierten Flöhe angesteckt wurde. Es wird ferner vermutet, dass der Handel spät im Jahre 1347 die Krankheit in die Schwarzmeerregion brachte und von dort in den zentralen Mittelmeerraum. Sie wurde dann durch Norditalien und Südfrankreich nach Europa verschleppt. Sie begann sofort Menschen in großer Zahl umzubringen und verbreitete sich mit einer Geschwindigkeit von etwa 1,5 km pro Tag weiter. Zwischen Januar und dem Spätsommer von 1348 war die Pest bis zu den Britischen Inseln vorgedrungen, und am Ende von 1350 bis nach Skandinavien und schlussendlich bis nach Island. Die Verbreitung scheint durch Frankreich, dann Belgien, nach Deutschland erfolgt zu sein und weiter ins zentrale Südeuropa. Die erste Welle lief sich gegen Ende von 1351 aus, es trat jedoch eine zweite Welle im Jahre 1361 auf.
Laufzeit: 01:16:50

Download: OGG, MP3



Hört live rein, chattet mit und ruft uns in zukünftigen Shows im SOTT Radio Network an!