Die Zeit veröffentlichte einen Artikel, wo Sott.net hinter der AfD zu den größten Meinungsmachern Deutschlands zählt. Eine bessere Werbung kann man sich nicht vorstellen. Danke, Zeit!

In dem Artikel wird wortwörtlich geschrieben:
Auch drei bei Anhängern der AfD beliebte Internetseiten tauchen unter den zehn populärsten Quellen auf. Es ist die vergleichsweise gemäßigte Epoch Times, das vom russischen Staat finanzierte RT (früher Russia Today) und eine Internetseite aus den USA, sott.net, auf der oft Verschwörungstheorien diskutiert werden - und die rechtes Gedankengut ventiliert.
Das ist wirklich witzig, Sott.net indirekt als Anhänger der AfD zu bezeichnen, da wir selbst die AfD sehr kritisch betrachten und nicht nur die AfD, sondern jede Partei. Denn wie uns das Buch Politische Ponerologie eindrucksvoll zeigt, kann jede Partei oder "politische Richtung" von Psychopathen manipuliert und verdreht werden. Und "rechtes Gedankengut ventilieren?", wenn der Autor wüsste, wie viele Hass-Kommentare und E-Mail Beschwerden wir bekommen, weil wir ausgewogen und nicht schwarz und weiß über die Flüchtlingsproblematik schreiben. Aber das ist typisch für die herkömmlichen Medien Parallelen zu ziehen und zu vereinfachen.

Weiter zum Thema Sott.net ist nicht "rechts" können Sie auch die folgenden Artikel lesen: Natürlich durfte das Wort Verschwörungstheorie nicht in dem Zeit-Artikel fehlen, um weitere Diskussionen zu verhindern und unsere Internetseite zu "diskreditieren". Dazu verfasste Richard Dolan in seinem Buch UFOs and the National Security State (leider nur in Englisch erhältlich) folgendes:
Einige werden das hier als eine der vielen Verschwörungstheorien abstempeln, die die Landschaft Amerikas prägen. Schon die bloße Erwähnung [dieses Wortes] reicht für eine automatische Verwerfung aus, als ob niemand je im Geheimen etwas tut. Bringen wir ein bisschen Licht und Vernunft in diese Angelegenheit.

Die Vereinigten Staaten bestehen aus großen Organisationen - Aktiengesellschaften, Beamtenapparate, 'Interessensgemeinschaften', und desgleichen - welche von Natur aus verschwörerisch sind. Das bedeutet, sie sind hierarchisch, ihre wichtigen Entscheidungen werden im Geheimen von wenigen Hauptentscheidungsträgern getroffen, und sie sind sich der Lüge über ihre wahren Aktivitäten nicht zu gut. Von solcher Art ist die Natur organisatorischen Verhaltens. Verschwörung, in dieser Hauptbedeutung, ist eine Lebensweise, die rund um den Globus anzutreffen ist.

Diese Tendenz ist innerhalb der militärischen und geheimdienstlichen Einrichtungen der Welt in größtem Ausmaß gesteigert.

Jeder, der in einer unterdrückten Gesellschaft gelebt hat, weiß, dass die offizielle Manipulation der Wahrheit täglich passiert. Aber Gesellschaften haben ihre Mehrheiten und Minderheiten. Zu jeder Zeit und an jedem Ort sind es die Minderheiten, die herrschen, und es sind die Minderheiten, welche dominanten Einfluss auf das ausüben, was wir als offizielle Kultur bezeichnen. Um bestehende Machtstrukturen zu erhalten, kümmern sich alle Eliten um die Manipulation der öffentlichen Information. Es ist ein altes Spiel.
In dem Artikel der Zeit gab es auch zwei Leserkommentare, die es Wert sind zu erwähnen:
Eine Analyse von ZEIT, ZEIT ONLINE und des Daten-Analyse-Spezialisten Unicepta aus Köln macht diese Entwicklung sichtbar.

An welcher Stelle würde eigentlich zeit.de erscheinen? Schon etwas verwunderlich, wenn ZEIT die Analyse (mit)durchführt, darüber berichtet und kein Wort über seine eigene Webpräsenz verliert...

Vielleicht sollte ich mich ab sofort auf RT oder sott.net (? nie vorher gehört) informieren, wenn das so gerne geteilt wird, muss ja zumindest ein gewisser Unterhaltungswert da sein ;D
Und:
"Internetseite aus den USA, sott.net, auf der oft Verschwörungstheorien diskutiert werden - und die rechtes Gedankengut ventiliert"

Was für eine armselige Unterstellung, sott.net würde "rechtes Gedankengut ventilieren". Das stimmt nicht mal ansatzweise, denn dort äußert man sich z.B. sehr kritisch gegenüber der Stigmatisierung von Muslimen.

Kein Wunder, dass die etablierten Medien als Fake News bezeichnet werden, wenn sogar offensichtliche Lügen einfach so durchgehen.
Wenn wir solche Kommentare bekommen, dann war unsere Arbeit erfolgreich und dafür sind wir sehr dankbar.