Helga Lottkus wollte zunächst niemandem von ihrem Erlebnis erzählen. "Ich hatte Angst, dass es heißt: die spinnt doch", sagt die 77-jährige Podelzigerin. Sie hatte am Nachmittag des 5. Oktober, als Sturm "Xavier" tobte, eine Erscheinung: "Als ich aus dem Wohnzimmerfenster in Richtung Kirche über den Dorfteich geschaut habe, kam am Himmel ein von Wolken gesäumter rot-gelber Feuerball auf mich zu", berichtet die Rentnerin. Sie fühlte sich an Fernsehbilder vom Auge eines Hurrikans erinnert.
© Bodo Wienberg
Podelzig - Kurz darauf habe es einen Knall gegeben. "Ich dachte, jetzt ist ein Baum aufs Haus gefallen", erinnert sich Helga Lottkus. Sie ging nachschauen, sah aber nichts. Erst am nächsten Tag entdeckte sie die Bescherung: Aus der Giebelwand ihres Hauses waren mehrere Platten der Metallverkleidung herausgerissen. Die Podelzigerin informierte ihren Versicherungsvertreter, der sich den Schaden ansah. Der Handwerker, der die Reparatur vornahm, erklärte ihr, dass Mini-Tornados Verkleidungen förmlich von der Wand saugen würden.

Inzwischen weiß die Rentnerin auch, dass andere Bewohner der Region ähnliche Natur-Phänomene gesehen haben. Ein Bekannter aus dem Unterdorf habe ihr von einer ähnlichen Erscheinung während eines Gewitters erzählt, so Helga Lottkus. Eine Alt Zeschdorferin sah während des Sturms am 5. Oktober einen Feuerball über der nahen Trafo-Station. Kurz darauf brach die Stromversorgung zusammen.

Haben Sie ähnliches erlebt? Dann melden Sie sich: seelow-red@moz.de; Tel. 03346 89 76 50