Wegen eines Feuers in einer Moorlandschaft östlich von Manchester sind dutzende Häuser evakuiert worden. Am Mittwoch kämpften rund 50 Feuerwehrleute mit zehn Fahrzeugen gegen den Brand im Saddleworth-Moor.
moorland fire
© Twitter: Mikey Dee
Winter Hill
Sie arbeiteten unter "enorm schwierigen Bedingungen", erklärte der Vize-Feuerwehrchef des Großraums Manchester, Leon Parkes. Die Räumung weiterer Wohnhäuser in der Umgebung sei notwendig. Nach Angaben der Polizei waren zuvor bereits 34 Häuser evakuiert worden.

Feuerwehrmänner versuchen die Flammen zu ersticken. Ziemlich schwierig - im Moor ist es sehr windig und trocken.

Moorbrand wird als "Großereignis eingestuft"

Die Polizei stufte den Brand im Norden Englands als "Großereignis" ein: Die Armee stehe bereit, um bei Bedarf bei der Bekämpfung des Feuers zu helfen. Parkes sagte, offenbar erstrecke sich das Feuer auf einer Länge von sechs Kilometern. Damit ist es ein ungewöhnlich großes Feuer in Großbritannien, wo Wald- und Moorbrände nur selten vorkommen.

Die Brandursache wurde laut Parkes bislang nicht geklärt. Das Feuer im Saddleworth-Moor war am Sonntag ausgebrochen. Die dabei entstehenden Rauchwolken verdunkelten auch den Himmel über dem Großraum Manchester, einer der am stärksten bevölkerten Gegenden Großbritanniens.