Ein Video, das in der ostsibirischen Stadt Krasnojarsk aufgenommen wurde, sorgt gerade für heftige Diskussionen im Internet.
Feuerball Sibirien
Es soll sich angeblich um einen Meteoriten gehandelt haben, den die Bewohner von Krasnojarsk und Schelesnogorsk gegen 18.00 MESZ bemerkten.

~ Sputnik

Augenzeugen berichten im Internet:
"Wir haben am Himmel einen scharfen Blitz und einen Schweif wie von einem Flugzeug gesehen. Drei Sekunden später ist es zu einer Explosion gekommen. Es war zu sehen, wie Teile von irgendetwas auseinanderflogen und hinter den Wolken verschwanden. Es war viel größer als einen Knallkörper oder ein Feuerwerk"

~ Sputnik
Mit hoher Wahrscheinlichkeit handelt es sich hier um einen Feuerball.

echcc 36, beobachtete feuerbälle über den usa, ams, american meteor society
© Sott.net
Abbildung 36: Zunahme an Feuerbällen über die gesamte AMS Beobachtungsperiode (2005 bis heute, Daten in der Abbildung mit Stand vom März 2017).
echcc 69

Abbildung 69: Beobachtete Feuerbälle über den USA von 2005–2016 ( Sott.net – Daten wurden von der AMS-Datenbank entnommen. Daten in der Abbildung: Stand vom 27.03.2017)
Es handelt sich hier um ein Phänomen, das in den letzten Jahren exponentiell angestiegen ist (wie oben zu sehen ist) und in unserem Buch Erdveränderungen und die Mensch-Kosmos Verbindung näher beleuchtet wird.
Erdveränderungen und die Mensch-Kosmos Verbindung, echcc werbung
Seit der Jahrtausendwende schwächelt, neben den Veränderungen der Jetstreams nicht nur der Golfstrom, sondern es erhöht sich auch die Intensität und die Häufigkeit von Erdfällen, Hurrikans, Erdbeben, Vulkanausbrüchen, Meteor-Feuerbällen, Tornados, Fluten und leuchtenden Nachtwolken. Haben die Verfechter der vom Menschen verursachten globalen Erderwärmung Recht behalten oder geschieht etwas viel Größeres auf unserem Planeten?

Während die Mainstream-Wissenschaft diese Erdveränderungen so darstellt, als würden sie in keinerlei Beziehung zueinander stehen, trägt Pierre Lescaudron die Entdeckungen aus der Plasmaphysik, dem Paradigma des elektrischen Universums und vielen anderen Bereichen zusammen und legt nahe, dass diese Phänomene wahrscheinlich tatsächlich eng miteinander verbunden sind und aus einer einzigen gemeinsamen Ursache entspringen: Der Annäherung eines "Zwillingssterns" unserer Sonne und einem begleitenden Kometenschwarm.

Mit Hilfe von historischen Aufzeichnungen offenbart der Autor eine starke Korrelation zwischen Zeitperioden der autoritären Unterdrückung und katastrophalen kosmisch induzierten Naturkatastrophen. Mit Bezügen und Verweisen auf metaphysische Forschungen, Informationstheorie und Quantenmechanik ist Erdveränderungen und die Mensch-Kosmos Verbindung ein bahnbrechender Versuch, die moderne Wissenschaft wieder mit dem alten Verständnis zu verbinden, dass der menschliche Geist und die kollektiven Zustände menschlicher Erfahrungen kosmische und irdische Phänomene beeinflussen können.

Präsentiert in einem übersichtlichen Format und in einer leicht zugänglichen Sprache mit über 250 Abbildungen und über 1000 Fußnoten umfasst Erdveränderungen und die Mensch-Kosmos Verbindung eine große Bandbreite wissenschaftlicher Disziplinen und ist für all diejenigen gedacht, die versuchen die Zeichen unserer Zeit zu verstehen.

~ Erdveränderungen und die Mensch-Kosmos Verbindung