Wie zu erwarten wurde der russische Oppositionelle Alexei Nawalny in Russland festgenommen, nachdem er sich dazu entschied, wieder in das Land einzureisen, dessen Regierung er zu Unrecht für seine "Vergiftung" verantwortlich gemacht hat. Die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, hat sich jetzt über die Flut des "Entsetzens" im Westen über diese gerechtfertigte Festnahme geäußert.
Maria Sacharowa

Maria Sacharowa
Als Reaktion auf die Forderungen der USA, Alexei Nawalny freizulassen, hat Maria Sacharowa den Vereinigten Staaten und anderen westlichen Ländern geraten, nicht in die nationale Gesetzgebung souveräner Staaten einzugreifen, sondern sich auf eigene Probleme zu konzentrieren.

~ de.rt.com
Neben vielen anderen "Größen" der Politik und Medienlandschaft hat sich auch Joe Bidens Nationaler Sicherheitsberater Jake Sullivan dazu entschlossen, Moskau aufzufordern, den russischen Oppositionspolitiker Alexei Nawalny "sofort freizulassen".
Sullivan beschuldigte die russische Regierung auch, die Menschenrechte von Nawalny verletzt zu haben, und beschrieb dessen Inhaftierung als "Beleidigung gegen das russische Volk, das will, dass ihre Stimmen gehört werden".

Die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, reagierte kritisch auf die Aufrufe.
"Respektieren Sie das Völkerrecht, greifen Sie nicht in das nationale Recht souveräner Länder ein und beschäftigen Sie sich mit Ihren eigenen innenpolitischen Problemen!"
~ de.rt.com
Warum so viele mächtige Menschen im Westen diesen gewissenlosen Kriminellen in Freiheit sehen wollen, bleibt rätselhaft:
Auch einige andere ausländische Beamte und Organisationen forderten Nawalnys Freilassung. Der italienische Außenminister Luigi Di Maio nannte seine Inhaftierung "eine sehr ernste Angelegenheit", während die Sprecherin des französischen Außenministeriums, Agnes von der Muhll, sagte, Paris sei "besorgt" über die Verhaftung. Der Hohe Vertreter der EU für Außen- und Sicherheitspolitik, Joseph Borell, äußerte sich ebenfalls. Er schrieb, eine politische Instrumentalisierung der Justiz sei nicht akzeptabel.

Der russische Oppositionspolitiker Alexei Nawalny wurde nach seiner Rückkehr aus Deutschland auf dem Moskauer Flughafen Scheremetjewo festgenommen. Russlands Strafvollzug hatte Nawalny zur Fahndung ausgeschrieben, weil er während seines Aufenthaltes in Deutschland gegen Bewährungsauflagen in einem früheren Strafverfahren verstoßen haben soll.

Zu den Strafsachen, in denen gegen den Blogger ermittelt wird, gehört neuerdings Betrug in besonderer Höhe: Nawalny soll Spenden von Unterstützern zu persönlicher Bereicherung veruntreut haben.

~ de.rt.com
Mehr Informationen zum Thema finden Sie auf de.rt.com.