Das Unmögliche machten sie möglich - einer ist blind, der andere hat keine Arme - trotzdem haben sie in den letzten sechzehn Jahren schon über 10 000 Bäume gepflanzt. Die 10 000 gepflanzten Bäume wurden 2016 durch eine Flut weggespült, aber die beiden gehandikapten Brüder geben nicht auf.

Haixia ist blind, Wenqi hat bei einem Unfall beide Arme verloren. Wegen ihrer Behinderungen konnten die beiden 53-jährigen keinen festen Job finden. Doch anstatt zu resignieren und aufzugeben, hatten sie eine geniale Idee: Sie begannen, in der Umgebung ihres Dorfes Bäume zu pflanzen - mittlerweile waren es über 10 000. Wir hatten darüber berichtet: Amazing Story! Ein Blinder und ein Armloser pflanzen 10.000 Bäume - „I Am His Hands. He Is My Eyes.“ The Friendship That Built a Forest

Im Juli 2016 wurden 10 000 Bäume, die zwei gehandikapte Partner in der ländlichen Provinz Hebei in 16 Jahren zuvor gepflanzt und gepflegt hatten, von einer Flut weggespült. Dies bedeutete für sie einen Verlust von Zehntausenden von RMB (~ Tausende von Euro). Eine Zeitlang waren die beiden verzweifelt, aber sie haben inzwischen ihre Arbeit wieder aufgenommen.

Jia Haixia und Jia Wenqi sind beide 53 Jahre alt. Jiu Haixia ist blind und Jia Wenqi mehrfach amputiert. Dennoch fanden sie einen einzigartigen Weg, zusammenzuarbeiten und überwanden ihre jeweiligen Behinderungen, indem jeder des Anderen Hände bzw. Augen wurde.


Der Fluss Ye, der ihre Bäume im Jahr 2016 zerstörte (en.people.cn)

Sie hatten kein Geld, um Setzlinge zu kaufen. Also mussten die beiden Männer Baumableger sammeln. Jia Haixia musste große Bäume hinaufklettern. Sein armloser Gefährte führte ihn die Bäume hinauf. Wieder auf dem Boden grub er ein Loch und pflanzte den Schössling hinein. Danach machte er es sich zu seiner Aufgabe, die Setzlinge zu wässern.

Ihre Bemühungen wurden in der ganzen Provinz und auch im ganzen Land hochgelobt. Man erkannte die beiden als Vorbild für die Begrünung an und ließ über sie auch über ausländische Portale wie CNN berichten. Inzwischen jedoch haben die beiden gemischte Gefühle hinsichtlich ihrer Zukunft. Tief in ihren Herzen sind sie nur zwei Bauern, die auf keine andere Weise Geld verdienen können als mit dem Pflanzen von Bäumen.

Dieses Foto von 2015 zeigt die Brüder während einer Pause vor ihren Bäumen.(en.people.cn)

Um ihr Vorhaben des Pflanzens von Bäumen in den Bergen zu unterstützen, bot eine chinesische Webseite an, den Bau eines Wasserturms für die Bevorratung von Wasser zu finanzieren, aber es stand keine elektrische Versorgung zur Verfügung, um Wasser hinauf in die Berge zu pumpen. Der Wasserturm steht nutzlos da ein Jahr nach seiner Vollendung.