Diese Satellitenaufnahmen einer gefährlichen „Wetter-Bombe“, die die USA zu treffen droht, haben US-Geophysiker zusammengefasst. Dabei wird gezeigt, wie sich ein mächtiger Sturm überm Nordatlantik zusammenbraut.
Der US-Wettersatellit GOES-16 lieferte die Bilder eines heftigen Sturmes, der sich zurzeit über dem Nordatlantik zu bilden beginnt.


So sorgte dieser im US-Bundesstaat Maryland bereits für stürmische Böen, deren Geschwindigkeit bis zu 80 Stundenkilometer erreichte. Diese „explosive“ Wetterlage kann man mithilfe des Satelliten gut verfolgen.

Zuvor hatte der US-Präsident Donald Trump im US-Bundesstaat Kalifornien wegen des drohenden Kollaps durch den beschädigten Abflusskanal an dem riesigen Oroville-Staudamm den Ausnahmezustand verhängt. Ausgelöst wurde die kritische Lage in dem sonst dürregeplagten Kalifornien durch unnormal dauerhafte und heftige Regenfälle. Dabei wurden die Wasserreservoirs in ganz Kalifornien überall prall gefüllt.