© Streetcap1 / YouTube
Die Ufo-Jäger von „SecureTeam“ wollen auf den Mond-Aufnahmen von der NASA-Sonde Lunar Reconnaissance Orbiter außerirdisches Leben entdeckt haben. Die selbsterklärten Forscher sind überzeugt, dass die Entdeckung keinesfalls natürlicher Herkunft ist. Das soll auch dieses von den Ufo-Enthusiasten veröffentlichte Video beweisen.

Um ihre Behauptungen zu bestärken, zeigen sie das gefundene Objekt aus unterschiedlichen Perspektiven. Dabei sind die Alien-Theoretiker überzeugt, dass sich dieses dazu auch noch bewege.

Die Jägergruppe SecureTeam10 glaubt, dass die US-Weltraumbehörde Nasa von dem Raumschiff auf dem Mond wisse, aber diese Informationen verschweige, schreibt die Zeitung „Komsomolskaja Prawda“.


Kommentar: Da SecureTeam10 auch für die Verbreitung von Falschmeldungen bekannt ist, ist dieses Beispiel nur "mit einem Körnchen Salz" zu genießen. Doch unabhängig davon existieren viele weitere Beispiele, welche eine Realität des UFO-Phänomens nahelegen und noch nicht als "Fake" ausgemacht worden sind. Doch es bedarf eine geraume Zeit der Beschäftigung mit dieser Materie und eines geübten Kennerblicks, um so etwas wie eine Unterscheidung zwischen "Rauschen" und "Signal" zu erreichen (bzw. zwischen "Spreu" und "Weizen"). Und viele Vorkommnisse, Beobachtungen etc. in diesem Bereich werden tatsächlich geheimgehalten bzw. erst nach Jahren veröffentlicht.


Immer wieder entdecken UFO-Jäger rätselhafte Objekte auf der Mond- sowie Marsoberfläche und vermuten, dass sich hinter diesen Funden wirklich etwas Bedeutendes verbergen könnte. Doch Wissenschaftler sprechen bei solchen vermeintlichen Entdeckungen vom Phänomen Pareidolie - dem Prozess, in einfachen Dingen und Mustern Gesichter oder bereits bekannte Wesen sowie Gegenstände zu sehen.

Ob es sich hierbei tatsächlich um ein Ufo handelt, ist alleine Ihnen überlassen.