© Youtube
Der 33-jährige US-Musiker Jared McLemore hat sich mit Benzin übergossen und angezündet. Seine Tat übertrug er live via Facebook, wie die britische Zeitung „The Sun“ am Montag schreibt.

Der Vorfall ereignete sich in der Stadt Memphis im US-Bundesstaat Tennessee vor einer Bar, wo seine Ex-Freundin Alyssa Moore arbeitete. Sie soll nur wenige Meter von McLemore entfernt gestanden haben.

Bei der Vorbereitung seiner Selbstverbrennung stellte McLemore eine Kamera vor sich auf, um den Selbstmord auf Facebook zu übertragen.

Vor seiner Selbstverbrennung sagte der Musiker seiner Geliebten „Lebewohl“, teilten Augenzeugen des schrecklichen Vorfalls mit. McLemores Freunde riefen den Rettungsdienst, jedoch waren die Brandverletzungen zu stark und der Mann starb, so das Blatt.

Laut Gerichtsakten hatte McLemore Alyssa Moore, seiner damaligen Freundin, mit Mord gedroht.

„Er glaubte, dass Selbstmord eine endgültige Rache an ihr wäre“, sagte Kim Koehler, eine Kollegin von Alyssa Moore, die den schrecklichen Vorfall miterlebte, dem Nachrichtenportal WMC.

McLemore litt seit 19 Jahren an einer manisch-depressiven Erkrankung und war in deswegen in ständiger Behandlung, heißt es in dem Statement, das seine Familie am Sonntag veröffentlicht hat.