Benjamin Netanjahu
© AFP Emmanuel Dunand
Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu nimmt an der Conference of Presidents of Major American Jewish Organisations am 16. Februar in Jerusalem teil.
Wie RT Deutsch es so treffend ausdrückt:
Wäre es Russland gewesen, hätte es die ganze Welt bereits gewusst. Und hätte es ein Kritiker der israelischen Politik gesagt, wäre er sofort als Antisemit beschimpft worden. Aber da es Benjamin Netanjahu selbst war, ist weder das eine noch das andere eingetreten.

Kritik an der israelischen Politik ist in einigen Ländern unerwünscht. Wer sich dennoch kritisch äußert, muss damit rechnen, als Antisemit beschimpft zu werden. Politische Karrieren können zugrunde gehen, wenn sich der gesamte Apparat aus Medien, Lobbyisten und politischen Opportunisten auf einen einschießt und denunziert, nur weil man es gewagt hat, unangenehme Dinge anzusprechen. Das geschieht in Deutschland, aber noch viel heftiger in den Vereinigten Staaten von Amerika.

~ RT Deutsch
Benjamin Netanjahu, der sich zuletzt um jeden Preis in Israel an der Macht gehalten hat und geradezu berühmt-berüchtigt für seine gewissenlosen Taten ist, offenbarte vor kurzem in einem Tweet unverblümt, dass sich Israel aktiv in Gesetze eingemischt hat, die in den USA verabschiedet wurden.
Lange Zeit wurde vermutet, dass nicht nur die zahlreichen Lobbyorganisationen in den USA bei der Erstellung der Gesetzesvorlagen involviert waren, sondern auch Israel selbst. Beweise dafür gab es bis vergangenen Mittwoch allerdings nicht. Es sollte niemand geringeres als Netanjahu selbst sein, der den Schleier gelüftet und zugegeben hat, dass sich Israel in die Gesetzgebung der "meisten" US-Bundesstaaten eingemischt hat. In einem Tweet erklärte Netanjahu:
"Wer uns boykottiert, wird boykottiert. Der UN-Menschenrechtsrat ist ein parteiisches Organ, das keinen Einfluss hat. Nicht umsonst habe ich bereits den Abbruch der Beziehungen angeordnet. Es war auch nicht umsonst, dass die amerikanische Regierung diesen Schritt gemeinsam mit uns getan hat. In den letzten Jahren haben wir in den meisten US-Bundesstaaten Gesetzesvorhaben unterstützt, die vorschreiben, dass entschieden gegen jeden vorgegangen werden muss, der versucht, Israel zu boykottieren."

~ RT Deutsch
Mehr Informationen zum Thema finden Sie auf RT Deutsch.