Im Berchtesgadener Land kam es aufgrund starker Regenfälle zu einem Hangrutsch. Dabei wurden mindestens vier Häuser verschüttet.

hangrutsch bayern
© Matthias Balk/dpa
Unwetter in Bayern: Im Berchtesgadener Land verschüttete ein Hangrutsch zwei Doppelhäuser.
Als es zu dem Hangrutsch in einem Ortsteil in Anger im Berchtesgadener Land kam, bei dem zwei Doppelhäuser teilweise von Erde begraben wurden, waren bereits Einsatzkräfte vor Ort. Diese waren ursprünglich angerückt, um einen wegen des Dauerregens vollgelaufenen Keller auszupumpen.

- Merkur.de
Es gibt keine Informationen über Verletzte.

Durch anhaltenden Dauerregen in Niederbayern traten Flüsse über das Ufer. Passau stand erneut vor der Gefahr, eine Jahrhundertflut zu erleben, doch der Scheitelpunkt wurde zum Glück erreicht und die Pegel sinken.
Wären die Regenfälle in der Intensität der letzten Tage noch weitergegangen, hätte es in Passau katastrophale Folgen haben können. "Wenn es noch einen Tag länger geregnet hätte im Voralpen-Gebiet, dann wären wir tatsächlich nicht mehr weit weg gewesen von 2013", meint Dittlmann gegenüber der Zeitung. Damals hatte Passau die "Jahrhundert-Flut" erlebt.

- Merkur.de