Nachdem es Russland bereits im August gelungen ist, als erstes Land einen Impfstoff gegen das Corona-Virus zu registrieren, werden jetzt die ersten Tranchen des russischen Corona-Impfstoffes "Sputnik V" in den zivilen Umlauf gebracht.
Sputnik V Gam-COVID-Vac Lyo
© Reuters Andrei Rudakow
Startschuss für Sputnik V: Erster russischer Corona-Impfstoff geht in zivilen Umlauf
Demnächst sollen erste Dosen des Vakzins in die Regionen Russlands geliefert werden, verlautete es am Dienstag aus dem russischen Gesundheitsministerium.

Laut der Erklärung des Pressedienstes der Behörde wurden alle notwendigen Labortests des Präparats abgeschlossen, das am Moskauer Gamaleja-Institut für Epidemiologie und Mikrobiologie entwickelt wurde, teilte die Nachrichtenagentur RIA Nowosti mit.

~ RT Deutsch
Der Impfstoff "Sputnik V", dessen Produktionsname " Gam-COVID-Vac Lyo" lautet, soll im Laufe der klinischen Tests bei 100 Prozent der Probanden eine humorale und zellulare Immunantwort ausgelöst haben, während bei keinem der Kriterien schwerwiegende unerwünschte Erscheinungen aufgetreten sind.
Dabei lagen die Werte der virusneutralisierenden Antikörper bei geimpften Probanden um 1,4- bis 1,5-mal höher als die Antikörperwerte bei genesenen COVID-19-Patienten.

Zuvor hatte sich der Moskauer Bürgermeister Sergei Sobjanin zur möglichen Frist des Beginns der Massenimpfungen geäußert. Ihm zufolge könnte es bereits Ende dieses bzw. Anfang nächsten Jahres so weit sein, wobei an erster Reihe die russischen Staatsbürger aus den Risiko-Gruppen geimpft werden sollen. Bis dahin sollte die Massenproduktion von Sputnik V laut Sobjanin bereits in vollem Gange sein.

~ RT Deutsch