Willkommen bei SOTT.net
So, 24 Sep 2017
Die Welt für Menschen, die denken

Feuer am Himmel
Karte


Fireball

Pünktlich vor den Wahlen: Feuerball über Deutschland

Ein greller Feuerball ist am Donnerstagabend in West- und Mitteleuropa über den Himmel gezogen. Der Meteor war über den Benelux-Ländern, Deutschland und sogar von den Alpen aus zu sehen.
© Screenshot/Webcam
Der Feuerball wurde am Donnerstagabend gegen 21 Uhr am Himmel über Westeuropa beobachtet. Die Feuerkugel schoss von Ost nach West über den Himmel und wurde in den Niederlanden, Belgien und Deutschland gesehen. Sogar Webcams aus dem Alpen zeichneten den grellen Feuerball am nördlichen Horizont auf.

Feuerbälle wie dieser sind häufig kleinere Gesteinsbrocken, die beim Eintritt in die Atmosphäre verglühen. Manchmal handelt es sich jedoch auch um Weltraumschrott, zum Beispiel Raketenstufen oder Reste von ausgedienten Satelliten. Meldungen über einen etwaigen Einschlag auf der Erde gibt es bislang nicht. Man kann also davon ausgehen, dass das verursachende Objekt vollständig in der Atmosphäre verglüht ist.

Fireball 4

Grüner Feuerball mit Knall über Kanada: Möglicherweise auf Boden eingeschlagen

Ein grün leuchtender Feuerball ist durch den Nachthimmel über Kanada geflogen und hat Einwohner mehrerer Provinzen erschreckt. Die Naturerscheinung passierte am späten Abend des 4. September. Aufnahmen des Himmelskörpers tauchten im Internet auf und lösten eine heftige Diskussion darüber aus, wo genau der Meteorit gelandet sein könnte.

© Twitter / @RafaelPern
Meteorit erschreckt Kanadier: Kameras halten grünliches Licht fest [VIDEO]
Augenzeugen behaupten, einen lauten Knall gehört zu haben, und sprechen von einer Explosion. Da man bisher keine Reste des Meteoriten entdeckt hat, wird nun in sozialen Netzwerken heftig darüber diskutiert, ob und wo genau der Himmelskörper gelandet ist. Einige sind fest davon überzeugt, dass der Stein aus dem Weltall in der Nähe von Nelson in British Columbia an der Westküste des Landes zu suchen ist. Andere sind sich sicher, dass die Leuchterscheinung von einem in der Atmosphäre komplett verglühten Meteor hervorgerufen worden ist.




Kommentar: Mehr Informationen über den dramatischen Anstieg der Feuerbälle an unserem Himmel finden sie in unserem Buch, welches bald auf Deutsch veröffentlicht wird:


Fireball 2

Großer Feuerball über Krugersdorp in Südafrika gefilmt


Ein riesiger Meteorit wurde entdeckt, als er heute um 18:59 Uhr über Krugersdorp in Südafrika in die Erdatmosphäre eintrat.


Fireball 2

Feuerball über Marokko aufgezeichnet

© YouTube/Meteors (screen capture)
Dieser Feuerball wurde in der Nacht vom 21 August 2017 um 2:41 Uhr Ortszeit (0:41 UT) aufgezeichnet. Der Feuerball begann über Marokko bei einer Höhe von etwa 107 km und endete bei einer Flughöhe von etwa 71 km über dem Mittelmeer. Er wurde im Rahmen des SMART Projektes von den Observatorien in Calar Alto (Almería, Spanien), Sierra Nevada (Granada, Spanien), La Sagra (Granada, Spanien), Sevilla und Huelva aufgezeichnet.


Fireball 2

Feuerball fliegt über die Mitte Floridas hinweg

© Via YouTube/International Meteor Organization
Ich habe diesen Meteor über Forida erwischt. Ich verwende 3 Axis 1435-E IP Kameras. Dies war die östliche Kamera. Der Frame ist auf 125 Grad zentriert.


Fireball

Feuerball streift über Südkalifornien

© Via YouTube/lightvalve
AMS Event 2579 2017 - Feuerball streift über Kalifornien. 31 Sekunden langes Video vom 5. August 2017 22:01 Uhr aufgenommen von einer nach Südosten ausgerichteten Kamera.


Question

Seltsame blutrote Himmelserscheinung in Brasilien

Über der brasilianischen Stadt Teixeira de Freitas ist eine seltsame Himmelserscheinung gefilmt worden, berichtet der Fernsehsender 360. Ist es etwa ein Meteorit, der auf die Erde zurast, oder die "Hand des Gottes"? Das Rätselraten im Netz hört nicht auf.

Zahlreiche Augenzeugen nahmen diese ungewöhnliche Himmelserscheinung auf. Ihnen zufolge war die Wolkenformation schön, aber auch angsteinflößend. Diese wurde beim Sonnenuntergang beängstigend blutrot angestrahlt.

Das Spektakel dauerte aber nicht lange, denn die Wolke löste sich ziemlich schnell wieder auf.

Meteor

Meteorit stürzt in Garten eines US-Bewohners in Georgia

© Fotolia/ Vadimsadovski
In der amerikanischen Stadt Appling (Bundesstaat Georgia) ist ein Meteorit auf den Hinterhof eines Bewohners gestürzt, berichtet das Nachrichtenportal Mirror. Der Mann sei schockiert gewesen und habe zunächst gedacht, ein Autounfall sei in der Nähe passiert, als er einen lauten Knall gehört habe.

In seinem Hinterhof habe jedoch eine Überraschung auf ihn gewartet.

Fireball 2

Langsamer Feuerball über dem Mittelmeer aufgezeichnet

© Meteors (CAHA)

Dieser schöne Feuerball überflog am 26. Juli 2017 um 00:18 Uhr Ortszeit (25. Juli 22:18 Universal Time) das Mittelmeer. Das Ereignis wurde durch ein Stück eines Asteroiden verursacht, das mit etwa 25.000 km/h in die Atmosphäre eintrat. Der Feuerball begann in einer Höhe von 83 km und endete in einer Flughöhe von 36 km. Er wurde im Rahmen des SMART Projektes von den Observatorien in Calar Alto (Almería, Spanien), La Sagra (Granada, Spanien) und Sevilla (Spanien) aufgezeichnet.


Fireball 2

Und noch einer: 'Spektakulärer' Feuerball über Cordoba in Spanien aufgenommen

© YouTube/Meteors
Dieser fantastische Feuerball wurde in der Nacht vom 28. Juli 2017 um 3:29 Ortszeit (1:29 Universal Time) aufgezeichnet. Er wird mit dem Meteorstrom der Alpha-Capricorniden in Verbindung gebracht. Das Ereignis wurde durch ein Bruchstück des Kometen 169P / NEAT hervorgerufen, das mit etwa 90.000 km / h auf die Atmosphäre prallte.

Der Feuerball begann bei einer Höhe von etwa 104 km und endete bei einer Flughöhe von etwa 75 km. Er wurde im Rahmen des SMART Projektes der Observatorien von Calar Alto (Almeria, Spanien), La Hita (Toledo, Spanien), Seville and Huelva aufgezeichnet.

Dieser spektakuläre Feuerball flog in den frühen Stunden des 28. Juli um 3:29 Ortszeit (1:29 Universal Time) über den Süden von Cordoba. Dies geschah als Folge des Eintritts eines Fragmentes des Kometen 169P / NEAT mit etwa 90 Tausend Stundenkilometern in die Erdatmosphäre. Das leuchtende Phänomen begann bei einer Höhe von etwa 104 km und bewegte sich in nordöstliche Richtung fort, um fast senkrecht über der Ortschaft Baena bei etwa 75 km Flughöhe zu erlöschen.


Kommentar: Das ist der dritte Feuerball der in den vergangenen 11 Tagen in Spanien aufgezeichnet wurde: