Willkommen bei SOTT.net
Do, 26 Apr 2018
Die Welt für Menschen, die denken

Erdveränderungen
Karte

Brick Wall

Sturm Eleanor: Teile der sieben Schwestern in England brechen ins Meer ab

Die sieben Schwestern (engl. Seven Sisters) sind eine Kreidefelsen-Formation an der Küste bei South Downs in Sussex im Süden Englands.

Seven Sisters cliffs
© Sojka Libor / Global Look Press
Durch den Sturm Eleanor - der einige andere Schäden in England anrichtete - sind auch weitere Teile der Kreidefelsen ins Meer abgebrochen.


Control Panel

Sturmtief "Burglind" schüttelte Sessellift durch - Insassen kamen glücklich davon

sessellift österreich


Sturmtief Burglind fegt über Österreichs Westen. Vielerorts mussten Menschen von der Bergrettung in Sicherheit gebracht werden. Im Skigebiet Silvretta Montafon an der Gaschurner Seite schütteln heftige Böen einen Sessellift durch.



Die Wintersportler im Lift können nur abwarten. Zum Glück bleibt die Gondel am Stahlseil - Die Skifahrer kommen mit dem Schrecken davon. Bei Facebook wurde das Video in 20 Stunden bereits über 450.000 Mal aufgerufen. Die Aufnahmen erschrecken selbst hartgesottene Alpinisten.

Kommentar: Verwunderlich ist, warum die anderen Sessellifte nicht schwanken.


Ice Cube

Beginn einer Eizeit? Bombenzyklon trifft die USA

Schneefall im Sonnenstaat Florida und im Golf von Mexiko. Minus 37° C in Minnesota. Mindestens 3600 gestrichene Flüge und bereits 20 Menschen kamen in den letzten zwei Wochen durch die Kälte in den USA ums Leben. Die Medien nennen diesen Wintersturm einen Bombenzyklon.
winter naht, bombenzyklon
Manche Experten sprechen sogar davon, dass wir bis zum Jahr 2020 eine kleine Eiszeit erleben können, was vorrangig durch unsere inaktive Sonne bedingt wird. Zum Beispiel David Dilley, CEO bei Global Weather Oscillations:
Der ehemalige Meteorologe der Nationalen Wetter- und Ozeoanografiebehörde der Vereinigten Staaten sagt, die Erde komme gerade aus einer 230 Jahre andauernden Phase der Erwärmung und bewege sich nun in eine 120-jährige Kälte-Periode.

- Express
Doch was könnten wir von einer (kleinen) Eiszeit erwarten, wenn sie uns tatsächlich treffen sollte?

Bizarro Earth

Sturm richtete viele Schäden in Europa und Deutschland an

Das seit Stunden anhaltende Unwetter hat in Teilen Europas zu Schäden und Verkehrsstörungen geführt.
sturmschäden
© STEPHANE DE SAKUTIN/AFP
Der Zugbetrieb der Deutschen Bahn ist auf mehreren Strecken nach wie vor eingeschränkt, wie der Konzern mitteilte. In Nord-Frankreich richtete ein Sturm vor allem in der Bretagne und der Normandie Schäden an. 200.000 Haushalte waren ohne Strom, 30.000 davon in der Region um Paris. Auch hier mussten viele Zugstrecken gesperrt werden. Ähnliche Meldungen über Orkanschäden gibt es aus Großbritannien und Irland. Hier kam es ebenfalls zu Stromausfällen und Brückensperrungen. Am Flughafen Amsterdam wurden mehr als 170 Flüge abgesagt. In Rheinland-Pfalz hob eine Windhose ein Stahldach ab und schleuderte es auf eine Straße. Die Zoos in Augsburg und München bleiben aufgrund der Wetterlage geschlossen.

Bizarro Earth

Forscher stehen vor einem Rätsel: Millionen von Kängurus sterben in Australien

australian kangaroo population overrun
© AFP / Getty
Millionen von Kängurus sind in New South Wales in Australien gestorben. Wie auch bei den anderen Fällen von massenhaften Tiersterben können sich Forscher keinen Reim darauf machen und stehen vor einem Rätsel.

In den letzten Monaten sind im Bereich der Western Plains die Populationen der Roten und Grauen Riesenkängurus massiv zurückgegangen. Bisher wurde dafür eine nicht identifzierte Krankheit verantwortlich gemacht, die bei den Tieren Blindheit, innere Blutungen, steife Bewegungen und massive Blutungen verursachen soll. Doch Nachweise liegen dafür nicht vor:
"Normalerweise würde man eine ganze Familie dort sitzen sehen, aber sie sind alle tot", sagte der Tierarzt Dr. Greg Curran gegenüber The Australian. "Es ist eine Krankheit, es ist kein genetisches Problem. Wir konnten jedoch weder ein Bakterium finden noch einen Virus, und Parasiten sind es auch nicht. Angesichts der riesigen Fläche und der verschiedenen Arten an Vegetation und Futtermitteln ist es sehr unwahrscheinlich, dass es sich um eine Pflanzenvergiftung handelt. Alle bekannten Krankheitsursachen konnten bislang ausgeschlossen werden."

Better Earth

Der "Winterkönig" bricht ein in Nordamerika - Während Deutschland Frühlingstemperaturen erlebt

In Deutschland herrschten heute vielerorts Frühlingstemperaturen und es konnte sogar ein Kaffee in Straßburg bei maximalen 16° C an der frischen Luft getrunken werden. Winterlicher ist es da hingegen bereits in den französischen Alpen, wo beträchtliche Mengen an Schnee herunter rieselten. Snow-Forecast.com berichtete, dass es der seit 20 Jahren stärkste Winteranfang ist.

hai gefroren
In Nordamerika hingegen herrscht wahrhaftig ein "Winterkönig", wo zum Beispiel Haie an der Ostküste in Gewässern erfroren und an Land gespült wurden. Der kälteste Winter seit 110 Jahren wird in New York City erwartet.

Question

Bizarres Phänomen in St. Petersburg? Blauer Schnee

Nach Angaben zweier Quellen mussten die Bewohner der russischen Stadt St. Petersburg letzten Mittwoch zu ihrer Überraschung feststellen, dass "überall" in der Stadt blauer Schnee gefallen war. Angeblich kursieren hunderte Bild- und Videoaufnahmen dieses Ereignisses in den sozialen Medien in Russland. Interessanterweise ereignete sich am selben Tag ein Terroranschlag in der Stadt. Mehrere Unglücke ereigneten sich im gleichen Zeitraum ebenfalls In Russland, vor allem aber in Moskau.
Blauer Schnee
Zitat:
Die Straßen der russischen Stadt Sankt Petersburg färben sich blau. Hunderte Bilder und Videoaufnahmen kursieren gerade in den sozialen Medien. Besorgte Einwohner von Sankt Petersburg fragen sich, was es mit dem Schnee auf sich hat. Eine etwa ein Zentimeter dicke blaue Schneedeckt hat sich in der ganzen Stadt ausgebreitet.

Angeblich waren einige Einwohner der Stadt besorgt und schalteten die Behörden ein:
Giftige Bestandteile befürchtet

Unter den Stadtbewohner macht breitet sich Sorge und Angst aus. Einige fürchten, dass die Ursache des ungewöhnlichen Niederschlags in der mittlerweile stillgelegten Arzneimittelfabrik in der Nähe der Stadt zu finden ist.

Mitarbeiter der russischen Umweltbehörde entnahmen Proben des Schnees, um ihn auf toxische Bestandteile zu untersuchen. Lokalen Medienberichten zufolge kann die blaue Färbung des Schnees durch das Schwermetall Cobalt hervorgerufen worden sein. Es sei auch denkbar, dass Methylenblau dafür verantwortlich ist - ein Farbstoff, der gesundheitsschädlich sein kann.
Laut ABC News wurden Proben des Schnees entnommen und erste Resultate sollen heute zur Verfügung stehen. Im selben Bericht wird auch darauf hingewiesen dass die sibirische Stadt Omsk zwei Mal schwarzen Schnee erlebt hat. Verschmutzungen der Luft, ausgehend von einem Kraftwerk in der Nähe, sollen dafür verantwortlich gewesen sein.

Bad Guys

Verbindung? Großer Felssturz in Österreich, Erdfall in Thüringen und imperiale Gewalt

"Es hat sich wie ein Erdbeben angehört", als in Vals, Österreich zum Heiligabend tausende Tonnen von Geröll und Schutt ins Tal abbrachen. Die Talbewohner wurden von der Außenwelt von einer teilweise 50 Meter hohen Geröllmauer abgeschnitten und die einzige Zufahrtsstraße wurde blockiert.
felssturz österreich
© ap
Nach weiteren Informationen der Zeitung Merkur, war die Stimmung gelassen, da viele Bewohner auf Grund der Feiertage gut mit Nahrungsmitteln eindeckt waren.
Die Stimmung unter den Eingeschlossenen war aber gelassen, wie Vals' Bürgermeister Klaus Ungerank im Fernsehen sagte. Wegen Weihnachten hätten sich die Menschen vorher mit Nahrungsmitteln eingedeckt, Versorgungsengpässe gebe es nicht: "Das ist aktuell noch nicht unbedingt das große Problem." Bei Bedarf war eine Versorgung oder Rettung per Hubschrauber möglich. Am Mittwoch sollte eine Notstraße auf der anderen Talseite fertiggestellt sein. Bagger waren an den Feiertagen im Großeinsatz, um einen Feldweg dafür herzurichten.
Bei dem Ereignis kann auch von Glück gesprochen werden, da sich wenige Minuten zuvor viele Menschen - darunter auch Kinder - auf der Straße befanden, um zur Christmette zu gelangen.
felssturz österreich
© Land Tirol/Liebl
Im Altenburger Land in Thüringen kam es wenige Tage zuvor am 26.12.2017 zu einem Erdfall auf einem Grundstück eines ehemaligen Wohnhauses. Dort entstand ein Krater mit einem Durchmesser von rund drei Metern und einer Tiefe von ungefähr sieben Metern. Nach neuen Informationen soll es sich um einen Tagbruch handeln.

Alarm Clock

Seltsame Geräusche in Polen aufgenommen

Strange sounds over Poland
© YouTube/M C
Der User M C von YouTube postete folgendes Video, welches in Polen aufgenommen wurde. Es wurde mit einem Galaxy Note 4 am 18.12 um 21.34 aufgenommen. Der nächste zivile Flughafen liegt nach Informationen des Users 56 km weit entfernt, der nächste militärische Flughafen 187 km weit weg.


Bizarro Earth

Seltsame Geräusche in der Schweiz aufgenommen

Strange sounds in Switzerland
© YouTube/RicardoPresentation
Der YouTuber RicardoPresentation veröffentlichte das folgende Video auf seinem Kanal:

Zuerst dachte ich das diese Sky Sounds nur Fake wären. Doch jetzt habe ich es auch gehört. Es gibt sie wirklich. Ein Par Tage zuvor gab es Zwei sehr sehr laute wie Explosionen am Himmel. Tausende haben es gehört. Es waren keine Überschallflugzeuge zu sehen oder zu hören. Das Video habe ich mit einem Samsung Tablet aufgenommen, und unbearbeitet im originalzustand veröffentlicht. Hört und seht selbst.