A fireball in Lampang.

Ein Feuerball in den frühen Morgenstunden der 2 Jannuar 2015, beobachtet in Lampang
Der Himmel über dem Norden Thailands war nicht nur Zeuge des zweiten Morgens des Jahres 2016, sondern erlebte auch einen 30 Sekunden andauernden Feuerball.

Neben Lampang wurde das mysteriöse Licht auch an vielen anderen Orten bis hinauf in den Norden von Chiang Rai, Loei und bis in Süden nach Phitsanulok gesehen.

Ein Experte des Bundit Observatoriums glaubt, dass es sich bei dem am Samstag um 6 Uhr gesichtete Feuerball es sich nicht um einen Meteor, sondern um Weltraummüll handelte, eine Sammlung aus defektem, von Menschen gemachten Objekten wie alte Satelliten oder ausgebrannten Raketenstufen, welche in die Erdatmosphäre eintreten.

In einem Interview teilte Matichon, Worawit Tanwutthibundit mit, dass die niedrige Geschwindigkeit des Feuerballs andeutet, dass es sich hierbei nicht um eine Sternschnuppe handeln könne, die sich normalerweise mit einer Geschwindigkeit von 80 Kilometer pro Minute bewegen. Das betreffende Objekt hingegen bewegte sich mit der Geschwindigkeit von Weltraummüll von rund 20 oder 30 Kilometer pro Minute.



Jedoch teilte der Direktor der meteorologischen Station in Lampag mit, dass man noch keine abschließende Erklärung habe und es sich bei dem Objekt auch um ein Teil eines Flugzeuges handeln könnte.