Das experimentelle Orbital-Flugzeug X-37B Orbital Test Vehivle-4 ist nach einer fast zweijährigen geheimen Mission im Erdorbit nach Cap Canaveral zurückgekehrt, teilte die US-Luftwaffe am Sonntag auf ihrem offiziellen Twitter-Account mit.
© U.S. Air Force‏
„X-37B OTV-4 der US-Luftwaffe ist aus dem Erdorbit zurückgekehrt und glücklich auf dem Gelände des Kennedy-Weltraumzentrums gelandet. X-37 hat mehr als 700 Tage im All verbracht“, heißt es in der Twitter-Meldung der Luftwaffe.
Aus dem Pentagon verlautete zuvor, dass auf der Basis dieses Orbital-Flugzeugs Experimente zum Programm der Entwicklung eines Ionentriebwerks und zur Erforschung von Veränderungen der Materialeigenschaften im All geplant waren.


Das volle Spektrum dieses amerikanischen Mini-Shuttles ist nicht bekannt. Experten meinen, dieser Apparat könnte der Prototyp eines Weltraum-Jägers oder Weltraum-Aufklärungsflugzeuges sein. Das jetzt auf die Erde zurückgekehrte OTV-4 soll bereits das vierte Orbitallaboratorium gewesen sein, das im Rahmen des Projekts X-37 gebaut wurde.