Die NASA-Raumsonde »Mars Reconnaissance Orbiter« (MRO) hat auf der Oberfläche des Roten Planeten eine ziemlich ungewöhnliche Struktur entdeckt, für die es noch keine Erklärung gibt.
© NASA/JPL-Caltech
Wie Science Alert berichtet, handelt es sich um ein rätselhaftes Loch, dass der MRO im sogenannten Schweizer-Käse-Terrain des Mars-Südpols entdeckt hat. Den Namen erhielt die Region deswegen, weil die südliche Polkappe dort mit ihren Löchern wie ein Schweizer Käse aussieht. Doch während diese »Käse«- Löcher normalerweise durch das Abschmelzen von gefrorenem Kohlendioxid und dem darauffolgendem Wegblasen der freigewordenen Staubsedimente entstehen, scheint dieses seltsame Loch einen anderen Ursprung zu haben.

Es fällt besonders auf, da es nicht das gleiche Muster wie die anderen aufweist, denn er ist gleichmäßig rund, misst hunderte von Metern im Durchmesser und ist auch ziemlich tief. Zwar ist die Oberfläche des Mars mit zahllosen Löchern und Öffnungen versehen, doch die meisten von ihnen können leicht mit Meteoriteneinschlagskrater oder Vulkanismus erklären werden. Dieses Loch lässt sich aber nicht damit begründen und unsere Wissenschaftler zerbrechen sich gerade die Köpfe darüber, wie er wohl entstanden sein könnte. Da er tiefer als die übrigen anderen Löcher um ihn herum ist, kann man auch das glitzernde Eis sehen, das sich in seinem Innern auf dem Boden befindet.

Ist also etwas von oben herabgestürzt und hat das Loch gebildet oder ist die Oberfläche in einen darunter befindlichen Hohlraum eingestürzt? Die Antwort bleibt - zumindest für den Moment - offen.