Tödlicher Schusswechsel im Harz: Bei einem SEK-Einsatz in Weddersleben ist am Dienstag ein Beamter verletzt worden. Die Beamten töteten den Angreifer, nachdem dieser das Feuer auf sie eröffnet hatte.
© dpa
Weddersleben - Am Vormittag war die Polizei in die Bahnhofstraße nach Weddersleben gerufen worden. Dort war offenbar ein Familienstreit völlig aus dem Ruder geraten. In der Folge soll ein 28-jähriger Mann aus dem Ort mindestens ein Familienmitglied mit einer Waffe bedroht haben.

Aufgrund der heiklen Lage rief die Polizei das Spezialeinsatzkommando hinzu. Als die SEK-Beamten das Haus betraten, entdeckten sie zwei weitere Angehörige. Sie gingen weiter bis ins Obergeschoss des Hauses, wo sie auf den 28-Jährigen trafen.

Dieser öffnete seine Zimmertür und schoss mit einer Kalaschnikow auf die Spezialkräfte der Polizei. Ein Schuss traf einen 27-jährigen SEK-Beamten. Dieser wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Die Beamten erwiderten das Feuer und töteten den Angreifer.

Familienangehörige kamen bei dem Vorfall nicht zu Schaden. Die Ermittlungen in dem Fall laufen derzeit noch.