Köln - Bei einer Schlägerei in einem Nachtclub im Kölner Stadtteil Longerich sind zwei Männer leicht verletzt worden.
© dpa
Am Dienstagmorgen gegen 3.10 Uhr hielt sich laut der Polizei eine vierköpfige Gruppe aus dem Rockermilieu in der Lokalität an der Hugo-Junkers-Straße auf. Aus bislang nicht näher bekannten Gründen kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung mit den Sicherheitskräften des Etablissements.

Streit verlagerte sich auf die Straße

Nachdem die Gruppe aus dem Club verwiesen worden waren, verlagerte sich die Schlägerei auf die Straße. Dabei drohte einer der Männer damit, eine Schusswaffe zu holen und einen der Kontrahenten "abzuknallen".

Anschließend setzte sich der bislang Unbekannte in seinen BMW und fuhr zweimal gezielt auf die Türsteher zu, die jedoch zunächst ausweichen konnten. Bei einem dritten Versuch wurde ein 33-Jähriger seitlich getroffen und stürzte zu Boden.

Er erlitt leichte Verletzungen und musste ebenso wie einer der Rocker (23) ambulant behandelt werden. Der BMW-Fahrer flüchtete unerkannt von der Tatörtlichkeit, die Fahndungsmaßnahmen laufen.

Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung, gefährlicher Körperverletzung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet.

red