Abgedeckte Dächer, umgestürzte Bäume: Ein heftiges Unwetter ist am frühen Mittwochabend durchs Wolfhager Land gezogen. Besonders in Espenau hinterließ der Sturm sichtbare Spuren.
© Hessennews-TV
Die Feuerwehren im Wolfhager Land im Landkreis Kassel waren bis zum späten Abend im Dauereinsatz. In der Region hatte sich am frühen Abend ein Unwetter mit Starkregen und schweren Windböen ausgetobt. Nach Angaben der Polizei waren auch der Schwalm-Eder-Kreis und der Landkreis Waldeck-Frankenberg betroffen.

Besonders heftig erwischte es Espenau im Landkreis Kassel. Zeugen zufolge habe sich dort eine "kleine Windhose" gebildet und sei durch den Ort gezogen. Bei mindestens vier Häusern sowie der Kirche wurden die Dächer abgedeckt, wie die Feuerwehr berichtete. Die Einsatzkräfte waren mit einer Drehleiter im Einsatz, um die Dächer notdürftig abzudecken und von losen Ziegeln zu befreien.

Fichte kracht auf Hausdach

Auch durch Wolfhagen zog das Unwetter. Im Ortsteil Nothfelden wurde das Dach einer Scheune abgedeckt. Ein Partyzelt landete auf dem Dach eines Kindergartens. Große Mühe bereitete den Einsatzkräften ein umgestürzter Baum in Wolfhagen. Die etwa 20 Meter hohe und vier Tonnen schwere Fichte war nach Angaben der Feuerwehr auf das Dach eines Wohnhauses gekracht und konnte nur mithilfe eines Krans und einer Drehleiter entfernt werden.

Verletzt wurde nach Angaben der Feuerwehr niemand. Über die Höhe des Schadens wurde noch nichts bekannt.

Quelle: hessenschau.de