In der südfranzösischen Gemeinde Blagnac hat ein Auto am Freitag nach Informationen des Fernsehsenders BFMTV Menschen vor dem Lycée Saint-Exupéry angefahren. Drei Menschen wurden verletzt, zwei von ihnen schwer.

Der Fahrer sei bereits festgenommen worden. Bei den Verletzten handle es sich um drei chinesische Schüler.

Der Mann soll eingeräumt haben, dass er die Schüler vorsätzlich angefahren habe. Wie "Europe 1" berichtet, gab der Fahrer außerdem zu,"auf Anweisung" gehandelt zu haben.