Nach der realitätsfremden Auffassung des Bloomberg-Kolumnisten Eli Lake, zitiert auf Sputnik, ist er der Meinung, man solle Russland als ein Land zweiter Klasse betrachten und behandeln. Der Autor geht in seinen Wahnvorstellungen sogar noch einen Schritt weiter und vergleicht Russland mit Termiten.
Eli Lake Bloomberg

Eli Lake von Bloomberg macht sich lächerlich
In seinem Artikel meint er, Russland nage "wie eine Termite" und diskreditiere große und kleine internationale Organisationen. "Das kann man im UN-Sicherheitsrat beobachten, wo das russische Veto den syrischen Diktator vor der Verantwortung für den Einsatz von Chemiewaffen geschützt hat. Das kann man bei Interpol sehen, wo Russland versucht, Oppositionäre festzunehmen"

~ Sputnik
Allein die Vorstellung andere Nationen als Länder zweiter Kategorie zu klassifizieren sagt schon einiges über die Gedankengänge und Charakterzüge des Autors aus. Hätte sich Lake näher mit seinen unbegründeten Anschuldigungen beschäftigt und seine propagandistischen Diffamierungen beiseite gelassen, hätte er ohne viel Mühe schnell feststellen können, dass seine Aussagen nicht nur falsch sind, sondern die Realität eine gänzlich andere ist.

Es bleibt zwar unwahrscheinlich, dass derartige "Reporter"-Statements in Zukunft jemals von "Qualitätsmedien" wie Bloomberg hinterfragt werden, dennoch bleibt zu hoffen, dass zumindest einige alternative Medien solche haarsträubenden Aussagen auch in Zukunft weiterhin entblößen werden.