Nachdem der serbische Präsident Aleksandar Vucic laut Medienangaben den Befehl erteilt hat, die serbischen Streitkräfte in volle Gefechtsbereitschaft zu versetzen, will er sich übermorgen mit Putin in Moskau treffen, um eine mögliche Unterstützung zu besprechen. Vucic reagiert damit auf die Besetzung des Wasserkraftwerks "Gazivoda" am gleichnamigen Stausee im Norden des Kosovo durch kosovarische Spezialeinheiten.
Aleksandar Vucic

Aleksandar Vucic
Es gehe nicht um militärische Unterstützung wie im Syrien-Fall. "Ich will nicht, dass es zu großen bewaffneten Zusammenstößen in unserem Land kommt, und deshalb werde ich alles tun, um den Frieden zu bewahren", sagte Vucic.

~ Sputnik