Die vor kurzem endlich abgetretene UNO-Botschafterin für die USA bei der UN, Nikki Haley, wusste tatsächlich nicht, was die Aufgaben der UNO sind, bevor sie den Posten antrat und herausfand, dass sie für den Job ungeeignet ist. Dies geht aus einem aufgezeichneten Gespräch während eines Treffens des konservativen "Council for National Policy" hervor, das jetzt veröffentlicht wurde.
Nikki Haley
© Reuters
Nikki Haley glänzt mit ihren fehlenden Gehirnzellen bei einer Veranstaltung am Donnerstag in New York
Nikki Haley hat aus dem Nähkästchen geplaudert. Donald Trump habe sie zunächst zur Außenministerin machen wollen, erklärte die scheidende UNO-Botschafterin der USA bei einer Veranstaltung.[...]

Ursprünglich habe Donald Trump ihr einen Job als US-Außenministerin angeboten. Sie habe abgelehnt, da ihr der Hintergrund dafür gefehlt habe. Auch für den Botschafterposten bei der UNO sei sie eigentlich ungeeignet gewesen. Sie habe nicht einmal gewusst, was die UNO überhaupt tut. Dass Haley von Trumps Übergangsteam in die Regierung geholt wurde, habe vor allem etwas mit der Außenwirkung zu tun gehabt. Haley ist eine Frau indischer Herkunft.


~ RT Deutsch
Diese Veröffentlichung deckt sich mit Haleys kurzer, aber dennoch unrühmlicher Bilanz als Botschafterin der USA bei den UN. Viele aufmerksame Bobachter erhofften sich nach der absolut erschreckenden Darbietung ihrer Vorgängerin Samantha Power bei der UN (für die Obama-Administration) mit Haley zumindest eine kleine Verbesserung.

Schnell stellte sich jedoch heraus, dass Haley den gewissenlosen Abgründen von Power in nichts nachsteht. Besonders helle war sie zwar nie, dennoch vermochte Nikki es, die blutigen Nötigungen, Befehle, Anschuldigungen, Verurteilungen und Aussagen des Tiefenstaats in ihren Reden vor der UN fast fehlerfrei vorzutragen, um nach noch mehr Krieg und Terror zu verlangen. Beim Ablesen endeten dann aber auch ihre "Qualitäten". Auf nimmer Wiedersehen!