Der Film Bird Box ist ein neulich veröffentlichter und ziemlich erfolgreicher Netflix-Horrorfilm. Die Krux des Filmes ist, dass sich die Hauptdarsteller mit verbundenen Augen durch den Film bewegen, damit sie die Antihelden des Filmes - sogenannte "Dämonen" - überleben können. Was eigentlich nur Film ist, wurde ein wenig zu einem sozialen "Phänomen", wo sich tatsächlich Menschen eine Augenbinde aufsetzten und sich durch die Realität (sic!) bewegten - die sogenannte "Bird Box" Challenge.

bird box
© Netflix
Jetzt ist es also passiert! Ein 17-Jähriger hat in Utah einen Unfall gebaut, weil er sich den Netflix-Filmhit "Bird Box" zum Vorbild genommen hatte. Und sich mit verbundenen Augen hinters Steuer gesetzt hat. Das gab die Polizei in Layton via Twitter bekannt.

Glücklicherweise gab es nur Blechschaden, aber keine Verletzten. Laut BBC erlitten weder der junge Fahrer, noch sein 16-jähriger Beifahrer oder die Insassen des anderen beteiligten Autos ernsthafte Verletzungen. "Es ist schlicht nicht zu entschuldigen, so etwas Gefährliches zu tun, nicht nur für einen selbst, sondern für jeden anderen auf der Straße", wird demnach Polizei-Leutnant Travis Lyman von ksl.com zitiert.

- tz

Auch gab es ähnliche Nachahmer in München, wo sich Menschen blind durch die Stadt bewegten.