In Limburg an der Lahn hat ein 34-jähriger Ehemann seine 31-jährige Frau am Freitag umgebracht. Dabei soll er sie zuerst mit einem Auto angefahren und anschließend mit einer Axt getötet haben. Der Mann trug nach Polizeiangaben auch ein Schlachtermesser bei sich.

tatort
© Boris Roessler/dpa
Nach der brutalen Tötung einer Frau auf offener Straße in Limburg ist gegen den Ehemann Haftbefehl wegen Mordes erlassen worden. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht, wie die Polizei in Limburg am Freitagabend mitteilte. Der 34 Jahre alte Deutsche soll am Freitag in Limburg seine Ehefrau erst mit einem Auto angefahren und sie anschließend mit einer Axt und einem Schlachtermesser getötet haben. Der Mann ließ sich laut Polizei am Tatort widerstandslos festnehmen.

- inFranken
Das Ehepaar hatte zwei gemeinsame Kinder. Warum es zu dem brutalen Mord kam, ist noch nicht geklärt, doch es wird von einer Beziehungstat ausgegangen.
Wie die Polizei mitteilte, meldeten Zeugen am Freitagmorgen, dass ein Mann eine Frau angefahren habe. Die 31 Jahre alte Frau war der Polizei zufolge zu Fuß auf einem Gehweg in der Nähe des Hauptbahnhofs unterwegs. Der 34-Jährige soll anschließend aus seinem Auto ausgestiegen sein und mit einem Gegenstand auf die am Boden liegende Frau eingeschlagen haben. Sie sei noch am Unfallort an ihren schweren Verletzungen gestorben.

- inFranken