Willkommen bei SOTT.net
So, 24 Jan 2021
Die Welt für Menschen, die denken

Keine Panik! Nimm's leicht!
Karte


Cult

Vatikan schließt iPhone-Beichte aus

iphone
© Flickr.com/BasBoerman/cc-by-nc

Der Vatikan hat sich zu der sogenannten iPhone-Beichte geäußert (Bild.de berichtete). So ist Sündenvergebung mit Hilfe von Apps oder Videotelefonen weiterhin nicht möglich.
„Das Bußsakrament erfordert notwendigerweise einen persönlichen Dialog zwischen Beichtendem und Beichtvater und eine Absolution”, sagte Vatikansprecher Federico Lombardi am Mittwoch. Diese könnten „durch keine Informatik-Anwendung” ersetzt werden. Es könne keinesfalls von einer „iPhone-Beichte” die Rede sein. Elektronische Medien können nach den Worten des Vatikansprechers gleichwohl eine Rolle bei der Vorbereitung der Beichte spielen, wie dies in der Vergangenheit mit auf Papier geschriebenen Fragen der Fall gewesen sei. Eine Unterstützung der Gewissenserforschung durch ein „digitales Hilfsmittel der Pastoral” könne nützlich sein, dürfe jedoch nicht zu einem „Geschäft” mit der Frömmigkeit führen. Ein Rückgriff auf elektronische Medien sei bei der Vorbereitung der Beichte nur zugelassen, wenn er „wahren seelsorgerischen Nutzen” bedeute. In keinem Fall könne er die Beichte selbst ersetzen.

Smiley

Firefox ist mit einem Problem von Windows aneinander geraten!

Ein Fuchs leckt an ein Fenster.

Ein englisches Wortspiel mit dem Betriebsystem Windows und dem Internet-Browser Firefox.

fox
© Youtube
fox
© Youtube