Seit man in den 1920er-Jahren erstmals die Überreste des rund 4 Millionen Jahre alten homininen Australopithecus im Süden und Osten Afrika entdeckte, gingen unsere Anthropologen davon aus, dass die sogenannte »Wiege der Menschheit« in Afrika liege. Nun haben polnische Wissenschaftler jedoch auf der griechischen Insel Kreta 5,6 Millionen Jahre alte Fußspuren menschlicher Vorfahren identifiziert, die an diesen afrikanischen Ursprung rütteln.

Die 5,6 Mio. Jahre alten fossilen Fußspuren auf Kreta
Wie Dr. Gerard Gierlinski und sein Kollege Grzegorz Niedzwiedzki vom Polnischen Geologischen Institut auf Science News zitiert werden, hat eine neue Datierung ihrer in 2002 auf der Halbinsel Trachilos im Westen Kretas entdeckten Fußspuren ergeben, dass sie 5,6 Millionen Jahre alt sind und bereits menschenartige anatomische Eigenschaften aufweisen. Diese Trachilos-Fußabdrücke sind somit etwa zwei Millionen Jahre älter als die Australopithecus-Spuren aus Laetoli im nördlichen Tansania und weisen zudem menschenähnlichere Merkmale auf, als der rund 4,4 Millionen Jahre alte Ardipithecus ramidus aus einer Fundstätte in Äthiopien. Sie sind jedoch jünger als andere Funde von Frühmenschen, die in Kenia oder dem Tschad gefunden wurden.

"Die Laetoli-Fußabdrücke, die vom Australopithecus stammen, sind denen der modernen Menschen sehr ähnlich, außer dass die Ferse schmaler ist und die Sohle keinen richtigen Bogen hat. Im Gegensatz besaß der 4,4 Millionen Jahre alte Ardipithecus ramidus aus Äthiopien, der älteste Hominin, der uns aus halbwegs vollständigen Fossilien bekannt ist, einen affenartigen Fuß",erklären die Studienautoren.

Zwei Fußabdrücke eines 5,6 Mio. Jahre alten Hominini
Das heißt, dass sich die ersten Homininen nicht nur in Afrika, sondern auch im Südosten Europa ausgebreitet haben könnten. Darauf hatten bereits schon 7,2 Millionen Jahre alten Funde hingedeutet, die dort jüngst entdeckt wurden. Dies eröffnet wiederrum die Möglichkeit, dass die Evolution zum Homo sapiens nicht in Afrika, sondern im Mittelmeerraum begonnen haben könnte.