Bei einem weiteren Versuch der Amerikaner (unter der Schirmherrschaft von Israels treuen Zionisten), dem Iran den schwarzen Peter zuzuschieben, verkündete US-Außenminister Mike Pompeo eine "entschlossene Reaktion".
Mike Pompeo lacht

Pompeo ist stolz darauf, zu lügen und zu betrügen
Hinter den jüngsten Raketenangriffen im Irak sehen die USA vom Iran unterstützte Milizen. US-Außenminister Mike Pompeo stellt Teheran eine "entschlossene" Reaktion in Aussicht.

Vom Iran kontrollierte Kräfte hätten Militärstützpunkte angegriffen, auf denen sich irakische Soldaten und auch Personal der US-geführten Koalition befände, sagte Pompeo am Freitag.

~ Sputnik
Beweise für die Anschuldigungen wurden jedoch wie zu erwarten nicht vorgelegt, trotz der Tatsache, dass sich auch der letzte klägliche Diffamierungsversuch dieser Art gegen Teheran erst vor ein paar Tagen als Lüge entpuppt hat.

Gleich zwei Attacken werden diesmal dem Iran vom "sehr vertrauenswürdigen" Mike Pompeo vorgeworfen:
Er machte den Iran sowohl für den Raketenangriff auf den Bagdader Flughafen vom 9. November verantwortlich, bei dem sechs irakische Soldaten verletzt worden waren, als auch für eine Attacke vom 11. November.

Für jeden Angriff des Iran oder von ihm kontrollierter Kräfte gegen Amerikaner oder ihre Verbündeten müsse Teheran mit einer "entschlossenen" Antwort rechnen, warnte Pompeo.

~ Sputnik
Wir müssen hier also Pompeo glauben, einem Mann, der offen damit prahlt, wie er als CIA-Chef gelogen, betrogen und gestohlen hat: