Willkommen bei SOTT.net
Di, 26 Mai 2020
Die Welt für Menschen, die denken

Puppenspieler
Karte

Eye 1

Corona: Netanjahu will zuerst Kindern, dann allen Bürgern Mikrochips implantieren, die Alarm geben, sobald Abstand nicht eingehalten wird

Israel IS Netanjahu

Netanjahu stülpt sich seine Maske der Vernunft über sein gewissenloses Haupt
Mister Gewissenlos, Israels Premierminister Benjamin Netanjahu, hat jetzt ernsthaft vorgeschlagen, auf Basis des Corona-Schwindels zuerst Kindern und dann dem Rest der Bevölkerung Mikrochips zu implantieren, die "einen Alarm" von sich geben sollen, sobald der Mindestabstand nicht eingehalten wird. Das Pressebüro Netanjahus versichert indes, dass diese Chips "natürlich keine persönlichen Daten" speichern oder an Dritte weitergeben. Wer's glaubt, wird selig.
Auch Israel möchte zu einer gewissen Normalität zurückkehren und plant, Schulen und Kindergärten wieder zu öffnen. Um zu gewährleisten, dass die Kinder einen Mindestabstand zueinander halten, schlug Premierminister Benjamin Netanjahu ″Sensoren" vor.

~ RT Deutsch

TV

Wer hätte es gedacht! Merkel warnt laut ZDF vor russischer Propaganda bei Corona-Protesten

Versagt man selbst kläglich und das Volk demonstriert, muss ein Sündenbock her und wie gewohnt ist es Russland bzw. die russische Regierung. Laut einem ZDF-Bericht scheint unsere Bundeskanzlerin tatsächlich davon überzeugt zu sein, dass die immer größer werdenden Proteste gegen die Corona-Maßnahmen den Russen zu verdanken sind und nicht etwa ihrer fatalen Politik.

Merkel Schulterzucken
© dpa
Es merkelt wieder zur Coronazeit
Die wachsenden Proteste gegen die Corona-Beschränkungen versetzen die Bundesregierung angeblich in Sorge. Der ZDF-Journalist Theo Koll wusste in diesem Zusammenhang von einer Warnung der Bundeskanzlerin vor "russischer Propaganda" zu berichten.

~ RT Deutsch
Koll berichtete Folgendes:
Konkret erklärte Theo Koll, Leiter des ZDF-Hauptstadtstudios auf die Frage, wie ernst die Bundesregierung die Proteste nehme:
"Ich glaube, sie nimmt das sehr ernst. Denn die Demonstrationen gegen die Corona-Regeln beinhalten ja eine Art doppeltes Distanzdilemma. Einerseits versammeln sich da Tausende, ohne Schutz- und Abstandsregeln einzuhalten, und damit besteht ein hohes virologisches Ansteckungsrisiko. Dazu kommt eine Art politisches Ansteckungsrisiko. Also, coronamüde Bürger treffen auf ein Gemisch aus Verschwörungstheoretikern, Impfgegnern und Extremisten verschiedenster Schattierung."
Bis hierhin deckten sich die Ausführungen Kolls mit der Darstellung der Mainstreammedien, die die Demonstranten weitgehend undifferenziert mit extremistischen Positionen verklammern, ohne inhaltlich auf die Anliegen der Protestierenden einzugehen. Neu war allerdings die von ihm dann in diesem Zusammenhang erwähnte angebliche Warnung Angela Merkels vor russischer Propaganda:
"Alles offenbar auch noch angefeuert durch russische Bots, also Computerprogramme. Die Kanzlerin, so wurde uns berichtet, hat jedenfalls heute Morgen im CDU-Präsidium ausdrücklich auf diese russischen Propagandaquellen hingewiesen."
~ RT Deutsch

TV

Kubicki setzt sich in der ARD für Freiheit der Menschen ein: Bürger finden es "niederträchtig" und "unverschämt"

Wolfgang Kubicki, stellvertretender Bundesvorsitzender der FDP, der nicht nur während der künstlich kreierten Corona-Krise (im krassen Gegensatz zu so ziemlich allen anderen deutschen Politikern mit Rang und Namen) Sinnvolles von sich gab, wagte es jetzt in der Mainstream-Sendung "Anne Will" in der ARD, sich für die Eigenverantwortung der Bürger und somit gegen die Zwangsmaßnahmen auszusprechen. Prompt reagierten anscheinend viele Menschen in sozialen Medien verärgert auf diese Unterstützung Kubickis für die Mündigkeit der Bürger, also, wie er es denn wagen könne, die Grundrechte der Deutschen zu verteidigen. Anscheinend wollen nicht wenige Menschen in Deutschland auf Teufel komm raus freiwillig ihre Bürgerrechte abgeben und aktiv jeden bekämpfen, der sich für sie einsetzt. Erschreckend.
Wolfgang Kubicki
© www.globallookpress.com Jürgen Heinrich via www.imago-images.de
Wolfgang Kubicki, stellvertretender Bundesvorsitzender der FDP, zu Gast in der ARD-Sendung "Anne Will" am 10.05.2020. Eine seiner Äußerungen sorgte nach der Talkshow vor allem auf Twitter für Aufregung.
Wie geht es in Deutschland weiter? Welche Corona-Beschränkungen werden nun gelockert? Geht das jetzt zu schnell? Seit Tagen wird darüber diskutiert, nun auch in der ARD-Sendung "Anne Will". Einige Äußerungen des FDP-Politikers Kubicki sorgten danach reichlich für Gesprächsstoff.

Seit Wochen fordert Wolfgang Kubicki ein sofortiges Ende von bundesweit einheitlichen Corona-Auflagen. Infektionsrechtlich sei das Argument einer bundesweiten Einheitlichkeit nicht tragbar, hatte der stellvertretende Bundesvorsitzende der FDP bereits Ende April in einem Interview mit dem Donaukurier gesagt. Es könnten demnach nicht verfassungsrechtlich in allen Bundesländern die gleichen Maßnahmen erlassen werden, wenn etwa festgestellt wird, dass in Bayern die Infektionswahrscheinlichkeit ungefähr viermal so hoch sei wie in Schleswig-Holstein.

Diese Meinung vertrat der FDP-Politiker auch am Sonntagabend in der ARD-Sendung "Anne Will". Unter dem Titel "Deutschland macht sich locker - ist das Corona-Risiko beherrschbar?" griff die Moderatorin das Thema auf, das seit Wochen breit und unablässig diskutiert wird. Für Einige kommen Lockerungen der Corona-Beschränkungen zu schnell und gefährden alles bisher Erreichte. Für Andere jedoch ist es an der Zeit, von den Bürgern mehr Eigenverantwortung einzufordern und damit einen kürzeren Weg zurück in den Alltag zu finden, natürlich unter Einhaltung des Mindestabstands und der Hygieneauflagen.

Der FDP-Poltiker vertrat in der Talkrunde sozusagen die zweite Meinung - und zwar durchgängig. So meinte der 68-Jährige etwa, unser ganzes Gesellschaftsbild basiere auf der Annahme, dass Menschen eigenverantwortlich sind. Wenn wir das nicht mehr glauben würden, "müssten wir den meisten Menschen das Wahlrecht entziehen", erklärte Kubicki. Entscheidend sei, dass die Menschen für sich selbst sorgten, für ihre Sicherheit wie ihre Gesundheit.

"Wir müssen die Eigenverantwortung wieder mehr in den Fokus nehmen."


~ RT Deutsch
Besonders empörten sich die Leute darüber, dass Kubicki es wagte, vorzuschlagen, dass die Menschen für sich selbst sorgen sollten, während ihm danach die Worte im Mund verdreht wurden und ihm unterstellt wurde, "elitär" zu sein und daher "keinen Bezug zum Bürger" zu haben:

Attention

Corona: Großbritannien droht schlimmster Wirtschaftseinbruch seit 1706

Auch Englands Wirtschaft trifft es hart nach der Implementierung unsinniger Beschränkungsmaßnahmen auf Basis des Corona-Schwindels. Die britische Zentralbank erwartet den schlimmsten Wirtschaftseinbruch seit dem Jahr 1706. Auch von einem erheblichen Anstieg der Arbeitslosigkeit ist die Rede.
London Bank of England
© Reuters Toby Melville
Eine Person mit einer Maske geht in London an der Bank of England vorbei
Die Corona-Pandemie wird die britische Wirtschaft in eine der tiefsten Rezessionen der Geschichte stürzen und das Bruttoinlandsprodukt des Landes um 14 Prozent schmälern, so eine Prognose der Bank of England.

Die britische Zentralbank hob hervor, dass der Ausbruch des Coronavirus zu einer "beispiellosen Situation" für die Weltwirtschaft geführt habe. Bei der Einschätzung der durch die Krise verursachten Verluste für Großbritannien erklärte die Bank, dass es neben einem starken Rückgang des BIP in der ersten Jahreshälfte auch zu einem erheblichen Anstieg der Arbeitslosigkeit kommen werde.

~ RT Deutsch
Während die Zentralbank die schlimmste Wirtschaftskrise seit 1706 erwartet, geht sie von einer raschen Wiederbelebung aus. Ob diese Prognose die Realität widerspiegeln wird, bleibt abzuwarten, da sie lediglich auf Mutmaßungen und Annahmen über die Zukunft beruht.

Biohazard

Tansania testet Ziege, Papaya und Kaninchen auf Corona: Alle waren positiv

CORONA ZIEGEN TEST
In Tansania wurde ein unabhängiger Test durchgeführt, wo verschiedene alltägliche Dinge auf Corona getestet wurden: Z. B. eine Ziege, Motoröl, Papaya, andere Pflanzen und Tiere. Das Resultat: Ziege, Papaya, Vogel und Kaninchen wurden alle positiv getestet. Tests allgemein sind immer sehr fragwürdig, ob sie wirklich akkurate Ergebnisse liefern, besonders dann, wenn sie in kürzester Zeit entwickelt wurden. Insgesamt zeigt es noch einmal die gesamte Farce um das Corona-Virus.


Stock Down

Dank Corona-Schwindel: Stärkster Export-Einbruch seit 30 Jahren in Deutschland

Während die Corona-Lüge auch weiterhin als Vorwand für die Implementierung und Aufrechterhaltung wahnsinniger Maßnahmen gegen die grundlegendsten Freiheits- und Menschenrechte verwendet wird, verzeichnet die deutsche Wirtschaft schon jetzt den stärksten Exporteinbruch seit mehr als 30 Jahren.
Automobilindustrie
Die deutschen Exporte sind wegen der Corona-Krise so drastisch eingebrochen wie seit mindestens 30 Jahren nicht mehr. Die Ausfuhren sanken im März um 11,8 Prozent zum Vormonat, wie das Statistikamt am Freitag mitteilte.

Dies sei der "größte Rückgang seit Beginn der Zeitreihe im August 1990". Bei den Importen gab es mit 5,1 Prozent das größte Minus zum Vormonat seit Januar 2009. Insgesamt exportierten die deutschen Unternehmen Waren im Wert von 108,9 Milliarden Euro in die Welt. Das ist ein Rückgang von 7,9 Prozent zum März 2019.

~ Sputnik
Das sind die Zahlen vom März. Wie wir jedoch wissen, wurden die Schließungen, Beschränkungen und Verbote im April noch deutlich ausgeweitet, womit die Realität mittlerweile noch deutlich düsterer aussehen könnte.
Die Corona-Krise dürfte bei der exportlastigen Wirtschaft auch im April für einen massiven Einbruch gesorgt haben. Die gesamte Wirtschaft steht 2020 vor einer tiefen Rezession. Die EU-Kommission sagt für Deutschland einen Rückgang des Bruttoinlandsprodukts von 6,5 Prozent voraus.

~ Sputnik
Auch die Auftragslage in der Industrie ist deutlich eingebrochen, stärker als zuvor prognostiziert wurde:
Auch Aufträge der Industrie auf Tiefstand

Nach Angaben des Bundeswirtschaftsministeriums sind die Neuaufträge im Verarbeitenden Gewerbe in Deutschland wegen der Corona-Krise im März gegenüber dem Vormonat um 15,6 Prozent geschrumpft. Dabei handelt es sich demnach um den stärksten Rückgang seit Beginn der Statistik 1991. Ökonomen hatten laut Reuters zuvor nur mit einem Minus von zehn Prozent gerechnet.

"Im Zuge des weltweiten Konjunkturschocks durch die Corona-Pandemie sowie der Maßnahmen zu ihrer Eindämmung sind die industriellen Auftragseingänge im März drastisch eingebrochen", teilte das Bundeswirtschaftsministerium am Mittwoch mit.

~ Sputnik

Attention

Corona: EU erwartet Rezession historischen Ausmaßes so schlimm wie nie zuvor seit der großen Depression

Laut der EU-Komission ist der Schock für die europäische Wirtschaft, der durch die Corona-Lüge ausgelöst wurde, so groß wie nie zuvor seit der großen Depression in den 1930er Jahren.
europska unija
Die Schuldenstände der Staaten dürfte in diesem Jahr deutlich steigen.

Die Wirtschaft der Eurozone könnte laut der EU-Frühjahrsprognose wegen der Corona-Krise dieses Jahr um 7,75 Prozent schrumpfen und sich auch im nächsten Jahr nicht vollständig erholen. Die EU-Kommission sprach am Mittwoch in Brüssel bei der Vorlage ihrer Prognose von einer Rezession historischen Ausmaßes. Wirtschaftskommissar Paolo Gentiloni sagte:
"Europa erlebt einen ökonomischen Schock, wie es ihn seit der großen Depression nicht mehr gegeben hat."
~ RT Deutsch
Für Griechenland wird der größte Einbruch erwartet:

SOTT Logo Radio

Sott-Radio: Diagnose Totalitarismus: Was Haffner uns über Corona lehrt

Der Coronawahnsinn hat uns seit einiger Zeit fest im Griff und wir sind alle immer noch mehr oder weniger eingesperrt und das in einer legitimen Demokratie. George Santayana sagte einst: "Wer sich nicht seiner Vergangenheit erinnert, ist verurteilt, sie zu wiederholen". Deshalb befassen wir uns in dieser Radiosendung mit einem Buch von Sebastian Haffner: Geschichte eines Deutschen: Die Erinnerungen von 1914 - 1933, in welchem er aus der Zeit von 1914 bis zu dem Jahr, als Hitler an die Macht kam, berichtet - und was er damals erlebte und sah. Dabei können wir erstaunliche Parallelen zwischen der Machtübernahme Hitlers und unserer heutigen Zeit ziehen. Vielleicht beantwortet es die Frage, die wir oft im Geschichtsunterricht gestellt bekommen haben: Wie konnten Millionen Menschen Blindwegs Hitler folgen?

corona-wahnsinn, #63 coronalockdown
Ein Zitat aus Haffners Buch:

Jet5

Syrien: Damaskus spricht von israelischer Attacke nach Raketenangriff in Aleppo-Provinz

Am Montagabend gegen 22.30 Uhr Ortszeit vereitelte die syrische Armee einen Raketengriff, der auf das Gebiet südöstlich von Aleppo abzielte und von einem feindlichen Flugzeug aus abgefeuert wurde. Syrien spricht von einem israelischen Angriff.
Russisches Panzir-S1-Flugabwehrsystem
© AFP Paul Gypteau/AFP
Symbolbild: Russisches Panzir-S1-Flugabwehrsystem auf dem russischen Militärstützpunkt Hmeimim in der syrischen Provinz Latakia. Auch die syrische Armee nutzt dieses Abwehrsystem.
Eine von der syrischen Nachrichtenagentur SANA zitierte Militärquelle berichtete, dass die Luftverteidigung ein feindliches Flugzeug entdeckte, das sich der zweitgrößten Stadt des Landes von Nordosten aus näherte.

Raketenangriffe auf ein Forschungszentrum und einen Militärstützpunkt in der nördlichen Provinz Aleppo wurden laut syrischen Medien vereitelt. Laut einer Erklärung der Armee wurden Militärkasernen in al Safira im Osten der Provinz getroffen. SANA berichtete, die Auswertung des Angriffs sei noch nicht abgeschlossen.

~ RT Deutsch
Es ist bei Weitem nicht das erste Mal, dass Israel ohne Rechtfertigung und gegen das Völkerrecht Angriffe auf Syrien verübt.
Inzwischen machen syrische Stellen Israel für die Luftattacke verantwortlich. Israel führt routinemäßig gegen angeblich iranische Positionen auf syrischem Territorium Luftschläge durch. Tel Aviv äußert sich normalerweise nicht zu einzelnen Operationen, hat jedoch kürzlich signalisiert, dass es seine Interventionen in Syrien verstärken wird, was Damaskus als Eingriff in seine territoriale Integrität betrachtet.

~ RT Deutsch
Wie üblich rechtfertigt Israel auch diesen Angriff durch die "iranische Bedrohung" in Syrien:
Der israelische Verteidigungsminister Naftali Bennett äußerte sich am Dienstag zu einer möglichen Beteiligung Israels an den jüngsten Angriffen:
"Wir sind von der Blockade von Stellungen des Iran in Syrien zu einer Vertreibung des Iran aus Syrien übergegangen, und wir werden nicht aufhören. Wir werden den Krieg weiterhin auf das Territorium des Feindes bringen."
Die Zeitung Times of Israel berichtete, der Angriff am Montag sei der sechste dieser Art in den letzten zwei Wochen, der von Tel Aviv durchgeführt wurde. Bei einem Angriff am frühen Freitagmorgen vergangener Woche griffen israelische Hubschrauber eine Reihe von Militärpositionen in den Provinzen Quneitra und Daraa im Süden Syriens an. Laut SANA sollen die Luftangriffe "begrenzten materiellen Schaden" verursacht haben. Am Montag vergangener Woche sollen bei einem israelischen Angriff, der Berichten zufolge vom libanesischen Luftraum aus gestartet wurde, bis zu drei Zivilisten getötet und mehrere verletzt worden sein.

~ RT Deutsch

Question

Daumen hoch? Tritt Merkel dank ihrer "guten Leistung" in Sachen Corona doch nicht ab?

Merkel
© www.globallookpress.com Sean Gallup / Keystone Press Agency
Während die Lobgesänge für Angela Merkel und ihr Krisenmanagement in Sachen Corona weltweit nicht abklingen, brodelt die Gerüchteküche über eine weitere Amtszeit der Kanzlerin heftig, obwohl sie hoch und heilig ihren Abtritt versprochen hat.
Für ihr Krisenmanagement wird Bundeskanzlerin Angela Merkel weltweit gelobt. Strebt sie nun eine fünfte Amtszeit an? Bundesinnenminister Horst Seehofer bringt das schon mal ins Gespräch. Demnach gebe es darüber bereits Diskussionen im politischen Berlin.

Die Corona-Krise lässt die Popularität der Bundekanzlerin nach oben schnellen. So zeigt etwa die aktuelle Umfrage vom ZDF-Politbarometer, dass Angela Merkel derzeit unangefochten die beliebteste Politikerin des Landes sei. Seit Beginn der Krise hätten sich ihre Werte "stark verbessert". Auch ihrer Partei kommt das zugute. Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre, käme die Union auf 39 Prozent. Dies seien laut ZDF ihre besten Werte in dieser Legislaturperiode.

~ RT Deutsch