Auf dem Moskauer Flughafen Domodedovo hat die Aufsichtsbehörde Rosselchosnadsor eine Fracht aus Großbritannien und Nordirland mit mehr als 38 Millionen Insekten aufgehalten, wie auf der Website der Agrar-Aufsichtsbehörde mitgeteilt wird.
© AFP 2016/ DPA / Frank Rumpenhorst
Laut der Behörde war die Fracht wegen eines falsch ausgestellten Zertifikats aufgefallen und gestoppt worden. Das vorliegende Veterinärzertifikat garantiere nicht, dass die Insekten aus sicheren Exportländern stammten, die in den letzten 24 Monaten frei von Sphaerulariosis und dem Entopox-Virus gewesen seien.

Die Staatliche Landwirtschaftliche Aufsichtsbehörde Rosselchosnadsor wollte zuvor bereits in Gemüseladungen des Metro-Großmarktes Insekten und Unkraut festgestellt haben, was der Pressedienst des Großmarktes später dementierte.