Am Mittwoch wandte sich der russische Präsident Wladimir Putin in Sachen Corona-Krise abermals an die Bürger Russlands und verkündete eine weitere Verlängerung der arbeitsfreien Zeit bis zum 30. April.
Putin Corona
© Sputnik Wladimir Fedorenko
"Der Höhepunkt der Epidemie ist noch nicht erreicht": Wladimir Putin erläutert weitere Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus in Russland
Der russische Präsident Wladimir Putin hat sich am Mittwoch angesichts der COVID-19-Pandemie erneut an die Nation gewendet. Dem Staatschef zufolge habe man dank den vorwegergriffenen Maßnahmen Zeit gewonnen. Der Höhepunkt der Epidemie sei aber noch nicht überschritten.

Vor dem Hintergrund steigender Corona-Virus-Erkrankungen in Russland hat sich Wladimir Putin am 2. April zum zweiten Mal an das Volk gewendet. Der russische Staatschef bedankte sich in seiner Ansprache bei dem medizinischen Personal, das momentan der gefährlichen Atemwegskrankheit Gegenwehr leistet. Außerdem lobte der Präsident alle Freiwilligen und Bürger, welche die Anweisungen der Gesundheitsbehörden strickt befolgen und auf ihre Nächsten aufpassen.

~ RT Deutsch
Trotz der Tatsache, dass es sich bei der Corona-Krise um nichts anderes als einen groß angelegten Schwindel handelt, der dazu benutzt wird, drakonische Kontrollmaßnahmen gegen die Bevölkerung durchzusetzen, folgt also auch die russische Regierung zumindest augenscheinlich gegenwärtig dem gleichen Kurs, wie so ziemlich alle restlichen Länder der Welt.
Laut Putin haben die landesweit verordnete arbeitsfreie Woche sowie die in vielen Regionen Russlands geltende Ausgangssperre ermöglicht, Zeit zu gewinnen, um antizipierende Maßnahmen einzuleiten und alle Regierungsbehörden zu mobilisieren. Nicht zuletzt ließen sie aber auch die Ressourcen des staatlichen Gesundheitswesens ausbauen, um bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie möglichst weit voranzukommen, so der Präsident. Dabei soll sich Russland Putin zufolge sowohl die eigene Erfahrung sowie die der anderen Länder zunutze machen. Der Staatschef legte ferner nahe:
Was ich grundsätzlich wichtig finde: Bislang gelingt es uns generell, die Menschen der älteren Generationen von der ernsthaften Bedrohung zu bewahren und einen Ausbruch der Epidemie an Kindergärten, Schulen, Universitäten und anderen Bildungseinrichtungen zu verhindern.
Um die Wirtschaft, die Industrie und die russischen Bürger bei der vorerst anhaltenden Corona-Krise zu unterstützen, schlug der Präsident unter anderem folgende Maßnahmen vor:
  • die bereits geltende arbeitsfreie Zeit soll bis zum 30. April verlängert werden, das Gehalt soll dabei weiterhin gezahlt werden;
  • alle Staatsbehörden und Betriebe mit kontinuierlicher Produktion sowie alle lebenswichtigen Dienste, Lebensmittelgeschäfte und Apotheken sollen weiterhin geöffnet bleiben;
  • je nach Lage darf die arbeitsfreie Zeit gekürzt werden;
  • die Gouverneure sollen zusätzliche Befugnisse bekommen: Je nach Situation in der jeweiligen Region dürfen unterschiedliche Maßnahmen ergriffen werden. Bis Ende dieser Woche sollen die Gouverneure einen konkreten Plan zur Bekämpfung des Corona-Virus vorlegen.
Wladimir Putin forderte außerdem eine enge Zusammenarbeit der Behörden auf allen Ebenen. Zu diesem Zweck sollen alle Informationen im Koordinierungsrat zur Bekämpfung des Corona-Virus bei der russischen Regierung einlaufen, analysiert und beim Entscheidungstreffen beachtet werden.

~ RT Deutsch
Mehr Informationen zum Thema finden Sie hier:

  • Deutscher Arzt zum Coronavirus: Bei uns fehlt eine nüchterne Betrachtungsweise
  • Atmen Sie! Lassen Sie sich nicht von der krankhaften Hysterie des Coronavirus-Wahns unterkriegen
  • Die 'Coronavirus-Pandemie': Lügen, verdammte Lügen und Infektionszahlen
  • Die Schweinegrippe-"Pandemie" war offiziell ein Schwindel, das Corona-Virus wahrscheinlich auch. Big Pharma profitiert wieder einmal von der Pandemie
  • Coronavirus: Panik und Hysterie ist weitaus gefährlicher
  • Virologin zum Coronavirus: "Bloß keine Ausgangssperre! Auf der Straße steckt man sich nicht an!"
  • Weißrusslands Präsident: "Coronavirus ist nichts weiter als eine Psychose - Die zivilisierte Welt unseres Planeten ist völlig verrückt geworden! Politiker nutzen die Krise zu ihrem Vorteil"
  • Der Hype um den Corona Virus und was dahinter stecken könnte
  • Landrat Pusch zum Coronavirus: "Hysterie ist gefährlicher als Krankheit"
  • Corona: Trump lädt Menschen zum Denken ein, anstatt Hysterie anzufeuern
  • Corona-Hysterie legt Europa lahm: Airbus und Autobauer stellen Produktion ein
  • Corona: Söder fordert Einbindung der Bundeswehr, Pharmagipfel und Durchgriffsrechte für die Gesundheitsminister
  • Video: Wichtiger Beitrag zur Corona-Hysterie - KenFM klärt auf
  • Die Hysterie über Cov-19 ist ungerechtfertigt
  • Weltuntergangsszenario mit Covid-19
  • Epidemiologe über Coronavirus: "Gibt keinen Grund, das ganze Land in häusliche Quarantäne zu schicken"
  • Corona: Kontrolle und Machtergreifung unter dem Deckmantel der Volksgesundheit?
  • Professor Sucharit Bhakdi mit offenem Brief an die Bundeskanzlerin: In der Medizin wird Wissen benötigt und kein Glauben
  • Schweden ist dem Corona-Schwindel bisher noch nicht verfallen
  • UN warnt: Corona-Krise könnte weltweite Nahrungsmittelknappheit auslösen
  • Leere Krankenhäuser? Wo sind all die vermeintlichen Corona-Patienten?