Willkommen bei SOTT.net
Mo, 20 Nov 2017
Die Welt für Menschen, die denken

Höchste Fremdartigkeit
Karte

Question

Engländer filmt ständig wiederkehrendes Spukphänomen in seinem 400 Jahre alten Haus

Nachdem Andrew Ward in seinem 400 Jahre altem Haus immer wieder mit dem Spukphänomen konfrontiert wurde, dass sich geschlossene Fernster von selber öffneten, entschloss er sich, eine Überwachungskamera aufzustellen, um die Ursache auf Video festzuhalten. Tatsächlich gelang es ihm, den Übeltäter zu überführen: Einen vermeintlichen Geist.

Der 62-jährige Großhändler aus Melbourn in der englischen Grafschaft Cambridgeshire wachte oft morgens in einem kalten Schlafzimmer auf und wunderte sich, dass das Fenster sperrangelweit offen stand, obwohl er es vor dem Zubettgehen zugeschlossen hatte. Trotz sorgfältiger Untersuchung aller möglichen Fehlerquellen, konnte er die Ursache nicht aufklären - zumal es stets auch nur in der Nacht geschah. Deshalb griff er zu moderner Technik, um den Fall zu lösen und überwachte das Fenster mit einer Videokamera.

Als es erneut passierte und das Fenster morgens wieder offen stand, war er auf die Auswertung der nächtlichen Aufnahme gespannt. Verblüfft sah er, dass die Fensterverriegelung wie von Geisterhand entsperrt und das Fenster geöffnet wurde. Jetzt wurde ihm klar, dass in seinem Haus offenbar ein Geist zu spuken scheint.

Question

Kanadas Botschafter: In meinem irischen Haus spukt es

© Gareth Chaney Collins
Das Glanmire House wurde in dem historischen Teil von Dublin errichtet und war der ehemalige Wohnsitz von einem der Anführer des Osteraufstandes von 1916. Nun dient das Gebäude als offizielle Residenz des kanadischen Botschafters in Irland und dieser behauptet, das schmuckvolle Haus werde von Geistern heimgesucht.

Bei dem Osteraufstand von 1916 versuchten militante irische Republikaner, sich die Unabhängigkeit Irlands von Großbritannien gewaltsam zu erzwingen. Zwar war er militärisch gesehen ein Misserfolg, doch er führte letztendlich doch noch im Jahre 1922 zur Anerkennung eines unabhängigen Irischen Freistaates. Einer der Anführer des Aufstandes und Auslöser des nachfolgenden Guerillakrieges war der irische Lehrer und Schriftsteller Pádraig (auch Patrick genannt) Pearse, der am 3. Mai 1916 zusammen mit 14 anderen Rebellen im Kilmainham-Gefängnis in Dublin hingerichtet wurde.

Target

England: Kornkreis mit rätselhaften Zeichen aufgetaucht

© Crop Circle Connector
Es scheint, dass sich die Schöpfer der Kornkreise die seltsamste Formation bis zum Ende der Saison aufbewahrt haben, denn jetzt tauchte eines auf, das mit mysteriösen Zeichen oder Symbolen versehen wurde.

Laut der Webseite Crop Circle Connector tauchte der Kornkreis am 17. August in Sutton Hall/Rochford auf, einem District in der englischen Grafschaft Essex und scheint Bezug zu der vier Tage später erwarteten Sonnenfinsternis in den USA zu nehmen. Das taten zwar einige andere Formationen zuvor auch, diese unterscheidet sich jedoch deutlich durch die zusätzlich zu den üblichen geometrischen Formen abgebrachten Symbolen.

Kommentar: Botschaften: Wissenschaftler will Kornkreis-Code entschlüsselt haben


Bulb

England: Zwei "Kinder-Geister" plagen dreifache Mutter

Eine dreifache Mutter aus der englischen Grafschaft Cornwall berichtet, dass das Haus ihrer Familie von besonders nervenden Geistern heimgesucht wird, die in der Gestalt zweier Kinder auftreten.
Wie Merryn Tuner gegenüber dem Cornwall Live schilderte, hatten sie im März ihr neues Haus in Lanstephen bezogen und bereits eine Woche nach ihrem Einzug wurden sie schon mit den ersten rätselhaften Ereignisse konfrontiert: Man hörte seltsame Stimmen in der oberen Etage, obwohl niemand dort war, ebenso erklang Kindergesang durch das gesamte Haus, während die eigenen Kinder schon längst in ihrem Bett schliefen und als Verursacher ausschieden.

Doch die Spukphänomene beschränken sich nicht nur auf diese seltsamen Geräusche, denn es scheint, dass die Geister auch eine schelmische Natur haben, da Bücher auf unerklärliche Weise von den Tischen gefegt werden und die Katze der Familie einmal in einem Hauswirtschaftsraum eingesperrt wurde. Die beunruhigendste Erfahrung für die Mutter war jedoch, als sie eines Nachts wach wurde und hörte, wie sich ihre vermeintliche Tochter ihrem Schlafzimmer näherte. Kurz darauf klopfte es auch an der Tür, doch als sie aufstand und nachsah, war dort niemand. Daraufhin ging sie in das Zimmer ihrer Tochter und stellte fest, dass sie tief und fest schlief. Während sie noch neben ihrem Bett stand hörte sie plötzlich, wie jemand das Wort »Mama« flüsterte, was ihr einen kalten Schauer über den Rücken laufen ließ. Sie ist überzeugt, dass die Seelen von zwei Kindern das Haus heimsuchen.

UFO 2

Video: Rätselhaftes UFO über englischer Grafschaft Somerset

© Screenshot Youtube
Am vergangenen Samstagabend wurde über der englischen Grafschaft Somerset ein rätselhaftes Flugobjekt beobachtet, dessen Aussehen und Flugverhalten nicht mit konventionellen Flugkörpern erklärt werden kann.

Jeremy Le Fevre nahm das seltsam leuchtende UFO am 19. August abends auf, als es nahe der Stadt Frome in Richtung Longleat flog und dabei seltsame Manöver vollzog. Es ist unklar, ob es sich tatsächlich nur um ein einzelnes orangefarbenes Objekt handelt oder ob es mehrere Einheiten sind, die in Formation fliegen. Der Augenzeuge konnte es einige Minuten am Himmel verfolgen, bevor es aus dem Blickwinkel verschwand.

"So etwas habe ich noch nie gesehen", sagte Le Fevre gegenüber The Scotsman. "Es erregte sofort meine Aufmerksamkeit und es dauerte schon eine Weile, bis es in die Ferne Richtung Longleat flog. Es strahlte in grünen und roten Farben. Es sah für mich aus, als wenn eine Drohne mit einem Feuerwerk ausgerüstet worden wäre, doch dies ist nur ein unbestätigter Gedanke."

Question

Bizarres Objekt am Nachthimmel über China gefilmt

Dieses bizarre Objekt am Nachthimmel über der chinesischen Stadt Jinan hat zahlreiche Augenzeugen verunsichert, schreibt die britische Zeitung "Daily Mail". Die Aufnahmen, die in den sozialen Netzwerken sofort eine heiße Diskussion auslösten, stammen vom 13. August.

Das Amateur-Video zeigt ein leuchtendes Rechteck am Nachthimmel über Jinan. In dem Clip sind auch Menschen zu hören, die über dieses rätselhafte Objekt sprechen. Auf Weibo, Chinas größtem Online-Portal, rätseln die User, was hinter diesem Phänomen stecken könnte.

Question

Unglaublich: "Regen Mann" lässt es in geschlossenen Räumen regnen und schwebt davon

Donald Decker wurde weltweit als »Rain Man« bekannt, der Mann, der es in geschlossenen Räumen regnen lassen kann. Sein Fall gehört zu einem der am besten dokumentierten paranormalen Ereignisse aus jüngerer Zeit und wurde von vielen glaubwürdigen Zeugen - unter anderem zahlreiche Polizei- und Strafvollzugsbeamten - bestätigt.
Alles begann am 24. Februar 1983 in Stroudsburg im US- Bundesstaat Pennsylvania, nachdem Don Deckers Großvater James Kishaugh verstorben war. Während alle anderen Familienmitglieder um ihn trauerten, spürte Don zum allerersten Mal in seinem Leben endlich ein innerliches Gefühl des Friedens und Erleichterung. Denn, was die anderen nicht wussten, war, dass sein Opa ihn seit seiner jüngsten Kindheit immer wieder misshandelt hatte. Er befand sich zwar zum Zeitpunkt seines Todes im Gefängnis, wurde aber für die Beerdigung freigestellt und durfte einige Tage bei seiner Familie verbringen.


Nach der Beerdigung seines Großvaters wurde Don eingeladen, die Nacht bei Bob und Jeannie Keiffer zu verbringen, die Freunde der Familie waren und sich sehr fürsorglich um den 21-Jährigen kümmerten. Es war bereits spät am Abend, als Don zu spüren begann, das irgendwas nicht stimmte. Eine seltsame Kälte überkam ihn und er fiel schnell in einen tranceähnlichen Zustand. Die Keiffers waren über Dons Verhalten verwirrt und ratlos, doch bevor sie sich noch lange Gedanken darüber machen konnten, bemerkten sie, wie überall in dem Wohnzimmer plötzlich Wasser aus der Decke und den Wänden tropfte, als wenn Wasserrohre geplatzt wären. Die Keiffers informierten sofort ihren Vermieter Ron Van Why über diesen Vorfall, da er als Bauherr der einzige war, der möglicherweise eine Antwort darauf geben konnte, was an der Wasserinstallation defekt sein könnte. Ron kam umgehend und schaute sich das Problem an, doch er hatte keine Erklärung für diesen Wasserschaden, denn es gab keinerlei Wasserleitungen in den Bereichen, wo das Wasser austrat. Und es wurde immer schlimmer, es tauchten immer mehr solche tropfenden Stellen im Haus auf und überall trat das Wasser durch die Böden sowie den Decken und Wänden aus.

Question

Magnolia Hotel: Paranormale Aktivität in texanischem Spukhotel gefilmt

Bei ihren Forschungen im berüchtigten Magnolia Hotel haben Paraforscher zwei Aktivitäten auf Film festhalten können, die sie als paranormal einstufen.

Das ehemalige Magnolia Hotel in Seguin, Texas, wurde ursprünglich im Jahr 1840 vom Texas Ranger James Campbell als kleines Blockhaus mit zwei Räumen gebaut. Campbell wurde zwar bei einem Angriff von Indianern des Comanchen-Stammes brutal massakriert, doch die Einheimischen glauben, dass seine Seele noch in dem Gebäude gefangen ist und dort für die Spukaktivitäten verantwortlich ist, die immer wieder von den Gästen und Besuchern berichtet wurden.


Nachdem das Hotel geschlossen wurde, stand es 20 Jahre leer und erst in 2013 kauften es das Ehepaar Erin und Jim Ghedi, um es nach dreijährigen aufwendigen und kostspieligen Renovierungsarbeiten als Museum wiederzueröffnen. Dabei haben sie penibel darauf geachtet, dass alle Zimmer wieder ihren ursprünglichen, historischen Zustand wiedererlangten, der durch die lange Verwahrlosung arg in Mitleidenschaft gezogen wurde. Nun strahlt das Gebäude wieder die frühere nostalgische Atmosphäre des 19. Jahrhunderts aus und es scheint, dass auch die Spukaktivitäten ebenfalls ungebrochen weitergehen, denn die neuen Besitzer berichten, dass auch sie hin und wieder James Campbell's Geist herumstreifen sehen würden. Inzwischen hat das sogenannte »Haunted Magnolia Hotel« den überregionalen Ruf, das heimgesuchteste Gebäude des Staates zu sein.

Bulb

USA: Gründer von "Bigfoot 911" hat Nahbegegnung mit Bigfoot in North Carolina

Der Leiter einer Bigfoot-Forschungsgruppe im US-Bundesstaat North Carolina behauptet, während einer Expedition am vergangenen Freitagabend eine dramatische Nahbegegnung mit der Kreatur gehabt zu haben.
John Bruner, Gründer der Organisation »Bigfoot 911« berichtete, dass er sich gemeinsam mit sechs weiteren Forschern in einem bewaldeten Gebiet des Staates McDowell County befand, als der Zwischenfall passierte. Sie hatten im Wald Leuchtstäbe angebracht, weil sie glaubten, dass die leuchteten Objekte die Neugier der Kryptiden erregen würde. Und offenbar behielten sie mit ihrer Vermutung Recht, denn Bruner bemerkte, wie sich nach einer gewissen Zeit eines der Stäbe im Wald bewegte. Er schaltete sofort den Scheinwerfer ein, um zu sehen, wer oder was den Leuchtstab an sich genommen hatte und sah zu seiner freudigen Überraschung, dass es tatsächlich das große, haarige, aufrechtgehende Geschöpf war, das sie zu locken erhofft hatten: Bigfoot!

Bruner entschied sich, ihn zu verfolgen und in der Nähe eines Baumes standen sich er und die die legendäre Kreatur schließlich von Angesicht zu Angesicht gegenüber. Er schaute es sich sehr genau an und schilderte dem Charlotte Observer: "Sein Gesicht war völlig schwarz und haarlos. Das Haar war verfilzt und strähnig, seine Augen waren viel weiter auseinander als beim Menschen."Die Begegnung dauerte nur fünf oder zehn Sekunden, denn dann zog Bigfoot wieder weiter und Bruner entschloss seine Verfolgung nicht weiter fortzusetzen, da er sich schon nah genug herangewagt hatte, um ihn sich gut ansehen zu können.

Kommentar: Bigfoot, Yeti und Co. scheinen jedoch tatsächlich zu existieren. Es wurden schon einige DNA-Analysen mit bemerkenswerten Ergebnissen durchgeführt Diese Seite ist Pflichtlektüre, wenn es um Bigfoot und diese Beweise geht. Des Weiteren sind diese zwei Bücher von David Paulides eine Pflichtlektüre für alle die, die sich für dieses Phänomen interessieren. Auch der verstorbene Forscher John Keel geht in einigen seiner Bücher diesem Phänomen nach. Auch die Informationen in diesen Büchern sind sehr zu empfehlen.


Question

"Dämonen-Puppe" attackiert wiederholt einen Menschen

© Mercury Press and Media Ltd
Nachdem eine Frau aus England ihre vermeintlich besessene Puppe endlich losgeworden war, behaupten nun die neuen Besitzer, die sie gekauft haben, dass sie ebenfalls leidvoll feststellen mussten, dass das harmlos aussehende Spielzeug tatsächlich mit dämonischen Kräften ausgestattet ist.

Die Puppe geriet vergangenen Monat weltweit in die Schlagzeilen, als die Engländerin Debbie Merrick berichtete, wie das Spielzeug ihre ganze Familie tyrannisierte. Kurz nachdem sie die Puppe gekauft hatte, ereigneten sich plötzlich seltsame Dinge: So schlugen beispielsweise die Rauchmelder regelmäßig ohne Grund Alarm und ständig waren unerklärliche Geräusche zu hören, als wenn sich ein unsichtbarer »Gast« in ihrem Haus aufhalten würde. Die Situation spitze sich zu, als Debbie's Ehemann eines Morgens mit rätselhaften Kratzspuren an seinem ganzen Bein aufwachte, die von einer sehr kleinen Hand zu stammen schienen - wie die von der Puppe! Ein Medium besuchte die Familie und untersuchte ihren Fall. Sie kam zu dem Schluss, dass die Puppe von einem dämonischen Geist beseelt sei und riet ihnen, sich umgehend von ihr zu trennen. Die Merrick's befolgten den Rat und entschieden sich, sie erstmal bei ebay zum Verkauf anzubieten und falls sie dort keine Interessenten findet, sie einem Second-Hand-Laden anzubieten.