Ein Flugzeug der Billigairline Air Asia wird nach Angaben der indonesischen Such- und Rettungsbehörde Basarnas in Indonesien vermisst. Die Maschine war auf dem Weg von Surabaya im Osten der Insel Java nach Singapur. Laut den Berichten ging der Kontakt mit der Flugsicherung Sonntag früh um 06.17 Uhr (Ortszeit/00.17 MEZ) verloren. An Bord des Airbus 320-200 befanden sich offenbar 161 Personen.

Air Asia Airbus A320
© AFP
Air Asia Airbus A320
Jakarta/Singapur/Kuala Lumpur - Zuvor habe die Besatzung um eine ungewöhnliche Flugroute gebeten. Air Asia teilte mit, es sei eine Suchaktion nach dem vermissten Flugzeug eingeleitet worden. Laut einem Ministeriumssprecher waren an Bord des Airbus insgesamt 155 Passagiere und sechs Besatzungsmitglieder.

Unter den Fluggästen seien 16 Kinder und ein Baby gewesen. Das indonesische Fernsehen berichtete, auf der Passagierliste stünden 149 Indonesier, drei Südkoreaner sowie jeweils ein Staatsangehöriger von Großbritannien, Malaysia und Singapur.

Der Flug QZ8501 der Billigfluglinie war um 5.20 Uhr in Surabaya gestartet und sollte eigentlich um 8.30 Uhr in Singapur ankommen. „Wir haben leider keine weiteren Informationen, was Passagiere und Besatzungsmitglieder angeht“, teilte die Airline auf ihrer Facebook-Seite mit. Air Asia ist eine der erfolgreichsten Billigairlines in Asien. Ihr Hauptsitz ist in Malaysia.


Kommentar: Information von Air Asia auf ihrer Facebook-Seite:

Bild

(APA/dpa/Reuters/AFP)