Willkommen bei SOTT.net
Mo, 18 Okt 2021
Die Welt für Menschen, die denken

Seltsamer Himmel

Cloud Lightning

Faradayscher Käfig: Blitz schlägt in fahrendes Auto ein - Fahrer blieben unverletzt

Es war eine regnerische Autofahrt von Kärnten nach Salzburg für Wolfgang Neumann und seinen 14-jährigen Sohn Lukas. Extrem konzentriert fuhr der Vater über die Landesgrenze, als es plötzlich hell wurde. Der Blitz schlug in sein Auto ein, ein Feuerball explodierte auf dem Asphalt. Der Schock sitzt immer noch tief.
blitzeinschlag auto
© ÖAMTC
Der Vorfall geschah am 25. Juni um die Mittagszeit auf der Murtal Straße, einen Kilometer vor Kendlbruck im Lungau. "Es war, als wenn man in total helles Licht blickt. Im Rückspiegel nahm ich noch einen gewaltigen Feuerball wahr, der nach unten fiel und auf dem Asphalt explodierte. Die Funken flogen in allen Richtungen weg", kann sich Wolfgang Neumann aus dem bayrischen Ainring an das verstörende Erlebnis erinnern, als wäre es gestern gewesen.

Zunächst war dem Familienvater nicht klar, was sich soeben ereignet hatte. "Ich wollte aus dem Affekt heraus noch Gas geben, aber es ging nichts mehr. Die Steuereinheit war kaputt. Ich fuhr an den Straßenrand, stellte mein Pannendreieck auf und ging um mein Auto herum."

Unübersehbar waren die deutlichen Brandspuren im Vorderteil des Wagens auf der Beifahrerseite direkt über der Windschutzscheibe sowie im hinteren Bereich. Ein Loch mit einem Durchmesser von sechs Millimetern sowie ein verbrannter Fleck so groß wie eine Zwei-Euro-Münze haben sich in den Pkw gebrannt. Der Blitz ist dann zwischen Reifen und Felge wieder ausgetreten. Unverletzt, aber unter Schock, beruhigten sich Vater und Sohn gegenseitig und behielten die Fassung.

Cloud Grey

Leuchtende Nachtwolken über Deutschland

Filigrane Silberschleier sind zuletzt nachts immer wieder am nördlichen Horizont zu sehen gewesen. So auch vergangene Nacht in Sülfeld bei Wolfsburg. Dabei handelt es sich um sogenannte Leuchtende Nachtwolken (NLC). Sie entstehen in etwa 80 Kilometern Höhe und bestehen aus Eiskristallen.

Leuchtende Nachtwolken in Sülfeld bei Wolfsburg
© Alexandra Zimmermann

Control Panel

Eurowings-Maschine wurde von einem Blitz getroffen und kehrte um

Ein Airbus der Fluggesellschaft Eurowings ist am Mittwoch auf dem Flug von Düsseldorf nach Berlin von einem Blitz getroffen worden und daraufhin umgekehrt. Das sagte eine Sprecherin der Airline. Es habe keine Verletzten gegeben und es seien auch keine Beschädigungen an der Maschine festgestellt worden.
eurowings symbolbild
An Bord seien 141 Passagiere gewesen. Es habe sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme gehandelt. Das Flugzeug vom Typ A 320 werde im Anschluss am Boden untersucht. Die Passagiere sollten mit anderen Maschinen nach Berlin gebracht werden. Zuerst hatte die Bild-Zeitung berichtet.

Die Maschine war etwa 15 Minuten in der Luft, als der Blitz einschlug. Es habe sich um Flug 9042 gehandelt, sagte ein Airport-Sprecher. Im Regelfall startet das Flugzeug auf dem Flughafen Düsseldorf um 14:50 Uhr und landet um 15:55 Uhr in Berlin Tegel.

Kommentar:

Blitz trifft Flugzeug nach Start in Istanbul - Maschine kehrt zum Flughafen zurück


Snowflake

Eis-Lollies: Wissenschaftler entdecken völlig neuartige Eispartikel in den Wolken

Wissenschaftler haben in zwei Kilometern Höhe eine völlig neuartige Eispartikel-Art entdeckt, die die Form von Lollies aufweist.
Eis-Lollies, neuartige Eispartikel
© University of Manchester
Das britische Forscherteam um Stavros Keppas von der University of Manchester in England fand die »Eis-Lollies« während eines Forschungsfluges über den Britischen Inseln im Nordostatlantik. Zwar hatte sie der Atmosphärenwissenschaft-ler Keppas erstmalig in 2009 entdeckt, doch ihre Ergebnisse wurden erst jetzt im Fachjournal Geophysical Research Letters veröffentlicht, nachdem er sie im September 2016 wiederholt beobachten konnte.

Cloud Lightning

Blitz trifft Flugzeug nach Start in Istanbul - Maschine kehrt zum Flughafen zurück

Eine Flugmaschine des Unternehmens Atlas global ist von einem Blitz im türkischen Istanbul getroffen worden. Das Flugzeug musste daraufhin zum Flughafen Atatürk zurückkehren, erzählten Passagiere gegenüber Journalisten. Demnach wurde niemand verletzt.
flugzeug symbolbild
© globallookpress.com
Nach Angaben von Fluggästen traf der Blitz die Maschine kurz nach dem Abflug. Danach kam es zu technischen Störungen bei der Steuerung des Flugzeugs, erklärte ein Fluggast. Deshalb wurde beschlossen, zum Flughafen zurückzukehren. Daraufhin wurde der Flug um mehrere Stunden verschoben. Die Maschine sollte aus Istanbul nach Tiflis fliegen, berichtet die Nachrichtenagentur RIA Nowosti.

Cassiopaea

Sandsturm: "Gelber Drache" suchte mehrere Chinesische Städte heim

Wenn ein Drache übers Land fegt, kann man sich die Verwüstung dadurch bildhaft vorstellen. So auch in China, wo im Nordwesten des Landes der "Gelbe Drache" mehrere Städte heimsuchte. Seine gewaltige Macht zertörte Häuser und sorgte für chaotische Zustände auf den Straßen.
gelber drache
© Screenshot
Im Frühjahr macht sich der "Gelbe Drache" auf den Weg in die Städte

Der "Gelbe Drache" ist in diesem Fall kein feuerspeiendes Fabelwesen, sondern ein nicht minder gefährlicher und unangenehmer, schwerer Sandsturm. Die Zeit des "Gelben Drachen", wie die Chinesen dieses Phänomen nennen, ist immer im Frühjahr. Starker Wind peitscht dann den Sand aus den Wüsten in Westchina übers Land bis in die Städte hinein und macht das Leben unsicher.

Wie und wo entstehen Sandstürme?

Ein Sand- oder auch Staubsturm ist ein Sturm oder starker Wind, der Sand oder Staub mit sich bringt. Diese Art von Sturm tritt meist in Wüsten auf. In diesen trockenen Gebieten werden Sand und Staub von starken und trockenen Winden besonders leicht aufgewirbelt. Diese Sandstürme können über große Entfernungen bis in die Städte hineinfegen.

Cloud Lightning

Zwei Frauen in Innsbruck durch Blitzschlag verletzt

Die beiden Spaziergängerinnen hatten sich während eines Gewitters unter einen Baum gestellt. Eine 61-Jährige wurde schwer verletzt.
blitz symbolfoto
© dpa
Symbolbild
Innsbruck - Zwei Frauen sind am Dienstag an der Hans-Flöckinger-Promenade im Innsbrucker Stadtteil Kranebitten durch einen Blitzeinschlag verletzt worden. Die beiden Spaziergängerinnen - 30 und 61 Jahre alt - wurden am kurz vor 17 Uhr von einem heftigen Gewitter überrascht und suchten Zuflucht unter einen Baum, der kurz darauf von einem Blitz getroffen wurde. Die beiden Frauen stürzten zu Boden.

Nach Informationen der Innsbrucker Klinik wurde die 61-Jährige schwer verletzt. Sie wurde umgehend kardiologisch und auf innere Verletzungen untersucht. Laut Polizei erlitt sie durch einen Ast auch eine Augenverletzung. Die jüngere Frau wurde durch den Sturz am Knie verletzt.

(TT.com)

Fireball 2

Rätselhafter Eisbrocken fällt in Florida vom Himmel

Eisbrocken Juni 2017 cape coral
© Screenshot
Ein Ehepaar aus Cape Coral im US-Bundesstaat Florida rätselt darüber, woher die riesige Eismasse wohl stammen könnte, die vom Himmel fiel und in der Nähe ihres Hauses landete

Reporter des lokalen Nachrichtensenders Fox 4 fuhren zum Ort des Geschehens und interviewten die beiden Zeugen. Sie berichteten, dass man das herabfallende Eis sogar rund zehn Sekunden vor dem Aufschlag auf dem Boden hören konnte. „Es klang wie eine Drohne, wie etwas, das in der Luft vorbeizieht und dann gab es einen Knall", sagte der Mann.

Laut den Eheleuten war die rätselhafte »Eisbombe« weitestgehend als ein ganzes, großes Stück am Boden erhalten geblieben und die gewaltige Wucht des Einschlages hatte sogar deutliche Spuren im Boden hinterlassen. Mehrere kleinere Eisstücke lagen um den Bereich des großen Brockens verstreut.

Kommentar:


Cloud Lightning

Starke Unwetter zogen über Hessen: Blitzeinschläge, Überflutungen und Verzögerungen am Flughafen Frankfurt

Unwetter ziehen am Pfingstwochenende über Hessen: Am Frankfurter Fluhafen und auf diversen Veranstaltungen ging zeitweise nichts mehr. Auf dem Rhein wurde ein Kajakfahrer vom Blitz getroffen.
Blitz symbolbild, Blitzschlag, Gewitter, unwetter symbolbild
© 123RF
Symbolbild
Auf dem Rhein bei Lorch (Rheingau-Taunus) ist am Samstag ein Kajakfahrer lebensbedrohlich verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen der Wasserschutzpolizei war er von einem Blitz getroffen worden. Der 46-Jährige trieb in seinem Boot kopfüber bewusstlos im Wasser, ehe er nach etwa einer halben Stunde geborgen wurde.

Der Mann kam mit dem Rettungshubschrauber in die Uniklinik Mainz. Den Angaben zufolge schwebt er in akuter Lebensgefahr. Die Beamten suchen dringend einen Zeugen, der den Blitzeinschlag bei der Rettungsleitstelle gemeldet hatte.

Kommentar:




Tornado2

Mini-Tornado wirbelt Zelte bei Musikfestival herum

Feiern, tanzen, trinken: Das steht beim SPUTNIK Springbreak-Festival alljährlich auf dem Programm. In diesem Jahr kam aber noch eine (ungewollte) Flugshow hinzu.
minitornado muldensee
Muldestausee - Wie im Video eines Besuchers zu sehen, erfasste ein Luftwirbel mehrere Zelte und riss diese in den Himmel. Dort wirbelten sie minutenlang durch die Luft.

Nach Angaben des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) vor Ort gab es glücklicherweise keine Verletzten - aber sicher viele belustigte Festival-Besucher.