Willkommen bei SOTT.net
Di, 30 Nov 2021
Die Welt für Menschen, die denken

Eye 1

Neue Konzentrationlager? CIA-Chef Petraeus will in „Ausnahmefällen" foltern

David Petraeus
© unbekannt
General David Petraeus: Neuer Chef des CIA
Der US-Senat hat General David Petraeus am Donnerstag ohne Gegenstimme als neuen Chef des Geheimdienstes CIA bestätigt. Bei seiner Anhörung machte er deutlich, dass er für die Anwendung von besonderen Verhörmethoden sei, die über die normalen Standards hinausgingen. Auch ein Gefangenenlager für Terror-Verdächtige wäre chic.

Der US-Senat hat General David Petraeus am Donnerstag ohne Gegenstimme als neuen Chef des Geheimdienstes CIA bestätigt. Der bisherige Oberkommandierende der Koalitionstruppen in Afghanistan wird Nachfolger von Leon Panetta, der am Freitag das Amt des Verteidigungsministers antritt. Petraeus hatte zunächst den Militäreinsatz im Irak geleitet und im Juni 2010 das Kommando über die Truppen in Afghanistan übernommen.

Pistol

Uranmunition - Das schlimmste Kriegsverbrechen unserer Zeit

Bild
Uranmunition (depleted uranium, kurz DU) ist stark panzerbrechend. Sie besteht zum Teil aus abgereichertem Uran, welches als Abfallprodukt beim Anreichern von natürlichem Uran für die Energieerzeugung anfällt. Bei der Herstellung von einem Kilogramm Uran mit einem Anreicherungsgrad von fünf Prozent fallen knapp elf Kilogramm abgereichertes Uran an, dessen Radioaktivität circa die Hälfte von Natururan beträgt. Die vielen (bisher weltweit über eine Million) Tonnen dieses Nebenproduktes müssen aufwändig entsorgt werden, da es als Schwermetall hochgiftig ist und mit einer Halbwertszeit von 4,5 Milliarden Jahren schwach radioaktiv strahlt. Statt dieses Abfallprodukt ordnungsgemäß zu entsorgen, wird ein Teil jedoch für militärische Zwecke weiterverwendet.

Magnify

Propaganda-Alarm: Geo-Engineering soll Erde kühlen

Ein Sonnenschirm im All, Schwefel aus Kampfflugzeugen, Dünger im Meer - das alles könnte helfen, den Klimawandel zu dämpfen. Der Aufwand wäre aber gigantisch.

3 Personen vor erdkugel
© reuters
Die Atmosphäre erwärmt sich, und der Mensch ist zum großen Teil Schuld daran. Nun sucht er nach Möglichkeiten, dem dräuenden Ungemach aus Missernten, Überschwemmungen oder Stürmen zu entgehen. Vor diesem Hintergrund überlegen Wissenschaftler, nicht mühsam die Bequemlichkeit des Menschen, sondern gleich das Klimasystem zu ändern. Dafür wäre Ingenieurarbeit auf globaler Ebene nötig - und für dieses Geo-Engineering gälte es zu klotzen statt zu kleckern. In Lima haben inzwischen sogar Experten des Uno-Klimarates IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change) über dieses sogenannte Geo-Engineering beraten.

Kommentar: Dieser Artikel ist ein Paradebeispiel für die Propaganda-Maschinerie, die uns bezüglich des Klimawandels der Erde tagtäglich seitens der Mainstream-Medien aufgetischt wird.

Tatsache ist, es gibt keine durch Menschen verursachte Klimaerwärmung auf Grund von CO2-Emissionen.

Sehr plausiblen Theorien zufolge haben die Erdveränderungen mit zyklischen Einflüssen aus dem Sonnensystem zu tun. Es gibt wahrscheinlich eine Zwillingssonne, deren Bewegung diese Zyklen bedingen: die Sonne hat weniger Sonnenflecken, was das Magnetfeld der Erde abschwächt, so dass die Erde vermehrter kosmischer Strahlung ausgesetzt ist, was zu vermehrten Vulkanausbrüchen, Erdbeben, mehr Wolkenbildung und Abkühlung der Atmosphäre, und wahrscheinlich zu einer Eiszeit führen wird. Außerdem besteht eine große Wahrscheinlichkeit dafür, dass wir von (großen) Kometen getroffen werden können, die diese Eiszeit schlagartig auslösen können.

Demnach ist ein "Geo-Engineering", das die "Erde abkühlen" soll völlig unsinnig.


Roses

Was sind Lektine?

tomato lectin
© Unknown
Lektine sind in der Ernährung nahezu allgegenwärtige Stoffe, mit denen jeder Mensch regelmäßig zu tun hat, die der breiten Öffentlichkeit jedoch weitestgehend unbekannt sind. Trotz der großen Rolle, die sie in der Ernährung der meisten Menschen spielen, wird kaum über sie gesprochen.

Was sind Lektine?

Lektine sind Proteine, die in Pflanzen und Tieren in verschiedenen Mengen enthalten sind. Sie binden sich an bestimmte Kohlenhydratstrukturen und erfüllen eine Reihe wichtiger Aufgaben. Darunter die Abwehr von natürlichen Feinden, denn Lektine verursachen Probleme im Verdauungstrakt und diejenigen Tiere, die sie in zu großen Mengen verzehren, lernen daraus und verzichten in der Folge eher auf den Verzehr der entsprechenden Pflanzen. Lektine sind also eine Art natürliche Pestizide, sogenannte Anti-Nährstoffe, die Pflanzen benutzen, um sich gegen den Verzehr zu wehren.

Kommentar: Lesen Sie auch die folgenden Artikel:

Die (Brot-)Büchse der Pandora: Die kritische Rolle von Weizenlektin bei menschlicher Krankheit

Die dunkle Seite des Weizens -- Neue Perspektiven auf Zöliakie und Weizenunverträglichkeit


Hourglass

Deutschland im Mittelalter: Chronik der Naturereignisse und Seuchen, Teil 3

605-606: kalter Winter und trockener Sommer - Der Winter des Jahres 605 zeichnete sich durch seine Strenge aus. (Toaldo saggio meteorol.)

Im Jahr darauf (606) folgte ein sehr heißer und trockener Sommer.[46] Außerdem wurden zwei Kometen gesehen - der erste im April, der zweite im Dezember.[47]

In den Gegenden des Ostens gab es Hungersnöte und Seuchen. (Baronius.)

Camera

USA: Sturm, der aussieht wie eine riesige Flutwelle erzeugt horizontale Blitzschläge

Bild
Ein gewaltiger Sturm braut sich auf wie eine riesige Flutwelle, und erzeugt horizontale Blitzschläge.

Mike Hollingshead fotografierte dies in Nebraska, USA.

Der 35-jährige "Sturm-Jäger" meinte: "Ich habe einige bemerkenswerte Stürme gesehen, aber dieser schießt den Vogel ab."

Cloud Lightning

Seltsames Wetter: Unglaubliche riesige 'Roll-Wolke' zieht über dem Hause eines Fotografen auf, Video von gigantischen rotierenden Wolken

Manchmal kommen die Fotos von selbst. Ein Hochzeits-Fotograf hatte dieses Glück, als er aus seiner Haustür heraustrat und Zeuge dieses unglaublichen Vorfalls wurde. Rob Sharrock schnappte sich seine Nikon D300 und stürmte hinaus, um diese monströse rollende Wolke aufzunehmen, die scheinbar unendlich lang ist.
roll cloud
© Rob Sharrock
Eine unglaubliche Roll Cloud beherrscht den Himmel über dem Haus des Fotografen in Australien. Roll clouds treten vor Sturmfronten auf.
Herr Sharrock aus Warrnambool, Victoria, Australien, lebt in dem linken Haus, wo die Markise ist. Die Roll Cloud ist eine Unterart der Arcus-Wolke - der Trichter der Wolke ist horizontal und nicht mit dem Erdboden verbunden. Die andere Unterart einer Arcus-Wolke ist die Wolkenwalze, die ebenfalls oft einer Sturmfront vorausgeht.

Diese seltenen langen Wolken bilden sich manchmal vor heranziehenden Kaltfronten. Ein Abwind einer herannahenden Sturmfront kann dazu führen, dass feuchte warme Luft aufsteigt, sich unter ihren Kondensationspunkt abkühlt, und auf diese Weise eine Wolke bildet. Wenn dies gleichförmig entlang einer ausgedehnten Front geschieht, kann sich eine Roll Cloud bilden.

Herr Sharrock sagte: "Es war verblüffend. Ich konnte mein Glück nicht fassen, dass sich so etwas vor meinem eigenen Haus abspielte. Ich schaute einfach nur hoch in den Himmel und sagte 'Mein lieber Schwan, was zum Teufel ist das?' Es schien sich über Meilen hinweg zu erstrecken. Es war wirklich unfassbar."

Bulb

Religionen können Gehirnschwund verursachen

brain
© unknown
Forschungen weisen darauf hin, dass Glaube den Geist öffnen aber ebenso bewirken kann, dass sich das Gehirn in unterschiedlicher Geschwindigkeit verkleinert.

Forscher im Klinikum der Duke Universität in den USA behaupten, eine Korrelation zwischen religiösen Praktiken und Veränderungen in den Gehirnen älterer Erwachsener entdeckt zu haben.

Die Studie, die in der frei zugänglichen Wissenschaftszeitschrift Public Library of Science ONE veröffentlicht wurde, fragte 268 Leute zwischen 58 und 84 Jahren nach ihrer Religionszugehörigkeit, spirituellen Praktiken und lebensverändernden religiösen Erfahrungen. Veränderungen im Volumen ihres Hippocampus, der mit Lernen und Erinnerung assoziierten Gehirnregion, wurden über zwei bis acht Jahre mittels Kernspintomographie aufgezeichnet.

Es stellte sich heraus, dass Protestanten, die sich nicht als wiedergeboren definieren, weniger Verkümmerung (Atrophie) in der Region des Hippocampus aufwiesen, als wiedergeborene Protestanten, Katholiken oder jene ohne jede religiöse Zugehörigkeit. Die Häufigkeit von Gebeten hatte keinen Einfluss auf die Ergebnisse, während Teilnehmer, die angaben, eine religiöse Erfahrung erlebt zu haben, mehr Atrophie aufwiesen als jene, bei denen dies nicht der Fall war.

Arrow Down

Zahl der psychisch Kranken steigt massiv

Jeder zehnte Österreicher lässt sich wegen psychischen Leiden behandeln - Was schlägt der Gesellschaft derart auf die Psyche?

Psychische Krankheiten
© Unbekannt
Was schlägt den Österreichern derartig auf die Psyche?
Wien - Sie schlucken Psychopharmaka, sind im Krankenstand, liegen auf der Psychiatrie oder gehen zum Psychotherapeuten: 900.000 Österreicher - also mehr als zehn Prozent der Bevölkerung - befinden sich im Laufe eines Jahres wegen psychischer Leiden in Behandlung. Davon gelten an die 250.000 Betroffene als schwere Fälle in dauerhafter Therapie.

"Erstaunlich und erschreckend" nennt Christoph Klein, Vizedirektor des Hauptverbandes der Sozialversicherungsträger, die fürs Jahr 2009 repräsentativen Daten, auch weil ein "außergewöhnlicher Anstieg" zu bemerken ist. Innerhalb von drei Jahren ist die Zahl der psychisch Kranken um 100.000 angeschwollen - macht ein Plus von zwölf Prozent.

Kommentar: Der Anstieg psychischer Erkrankungen ist nicht überraschend. Wir leben in einer Welt, die von Psychopathen regiert wird, worunter der Rest von uns Menschen alltäglich zu leiden hat. Wir sind tagtäglich Umweltgiften ausgesetzt und wir werden in Hinsicht darauf belogen, welche Nahrung für uns wirklich gesund und optimal ist. Kurzum, der Mensch ist auf allen Ebenen (körperlich, emotional, psychisch) Giften ausgesetzt, und selbstverständlich führt das zu immer mehr Krankheit.

SOTT.net empfiehlt Éiriú Eolas, ein erprobtes Stressabbau-, Heilungs- und Verjüngungsprogramm, das Sie kostenlos ausprobieren können.


Magic Wand

Xylitol - die süße Rettung?!

erdbeere,zucker
© unbekannt

Verwendung mit freundlicher Genehmigung der Redaktion Nexus. Meine Kinder und ich lieben Xylitol. Trotz des künstlich klingenden Namens ist es ein natürliches Süßungsmittel wie Stevia, nur dass es nicht so holzig schmeckt, sondern wie normaler Zucker. Wir machen uns mit Xylitol Marmeladen, süsse Waffeln und vieles mehr. Und bei www.Xylishop.de gibt es sogar zahnförmige Bonbons zur Kariesvorbeugung. Wieso, weshalb, warum siehe im nachfolgenden Artikel.

Sie suchen ein natürliches Süßungsmittel ohne Nebenwirkungen, frei von künstlichen Ersatzstoffen und gut für die Zähne? Nebenbei soll es Ihren Insulin- und Hormonpegel stabilisieren und allgemein gesundheitsfördernd wirken? Versuchen Sie Xylitol!

Anmerkung der Redaktion: In diesem Artikel ist mehrfach von Tierversuchen die Rede. Wir möchten darauf hinweisen, dass NEXUS strikt gegen Tierversuche ist, dass wir aber auch andererseits unsere Artikel nicht zensieren wollen.

Kommentar: Lesen Sie auch die folgenden Artikel:

Ist alles gut, was süß schmeckt?

Stevia rebaudiana - Der ungefährliche Zucker