Willkommen bei SOTT.net
Mo, 18 Dez 2017
Die Welt für Menschen, die denken

Das Kind der Gesellschaft
Karte

Stock Down

Meinungsumfrage in Deutschland: USA verliert an Relevanz, Frankreich gewinnt

BERLIN (dpa-AFX) - Rund ein Jahr nach der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten werten die Deutschen Frankreich als weit wichtigeren außenpolitischen Partner als die USA. In einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der Körber-Stiftung nannten 63 Prozent der Befragten Frankreich als wichtigsten außenpolitischen Partner, nur 43 Prozent die USA. In der Umfrage vom Vorjahr lagen beide Partner mit je 60 Prozent gleichauf. Die Beziehungen zu den USA und Trump werden nach der Flüchtlingspolitik als größte Herausforderung für die deutsche Außenpolitik genannt.


Kommentar: Das ist kein Wunder, da die Flüchtlingskrise indirekt durch die weltweite USA-Hegemonie geschaffen wurde; vielleicht sogar absichtlich (auf einer gewissen Ebene), um Europa zu destabilisieren und zu teilen, damit die USA bei uns weiterhin das Sagen hat, um damit ihren unaufhaltsamen Verfall zu verlangsamen.


Kommentar: Dies ist nicht nur eine Tendenz in Deutschland: Not macht erfinderisch: Venezuela will US-Dollar mit Öl-hinterlegter Kryptowährung "Petro" ersetzen


Rocket

Raketen-Tüftler will beweisen, dass die Erde flach ist

flat earth flache erde rocket rakete
© AP/Waldo Stakes
Mike Hughes will mit einer selbstgebastelten Rakete beweisen, dass die Erde nicht rund ist
Mit dem Flug in einer selbstgebauten Rakete will ein Tüftler beweisen, dass die Erde eine Scheibe ist. Aus dem für das Wochenende geplanten Raketenstart wurde vorerst nichts.

Der US-Amerikaner Mike Hughes will seinen am Wochenende verschobenen Flug in einer selbstgebauten Rakete noch diese Woche wagen. Er habe von der zuständigen US-Behörde keine Genehmigung für den am Samstag geplanten Start auf einem staatlichen Grundstück in der Mojave-Wüste bekommen, zitierte die Washington Post den 61-Jährigen.


Kommentar: Keine Genehmigung? [Ironie Beginn] Das kann natürlich und ausschließlich nur daran liegen, dass die Regierungen nicht wollen, dass die Menschen aufwachen und herausfinden, dass die Erde in Wirklichkeit flach ist. Daher können wir diesen Umstand als klaren Beweis hernehmen, dass die Erde flach ist. [Ironie Ende]


Zudem gebe es technische Schwierigkeiten.


Kommentar: Tut uns leid, aber technische Schwierigkeiten sind halt zu erwarten, wenn ein Ingenieur dazu neigt, physikalische Gesetzesmäßigkeiten in großem Maßstab zu ignorieren.


Kommentar: Die Anhängerschaft der Flache-Erde Theorie wächst. Obwohl dieses Phänomen nur ein Schmunzeln hervorrufen sollte, so ist dieses Phänomen dennoch echt, und ist daher ein echtes Zeichen unserer Zeit.

Unglaublich: Mann möchte mit selbstgebauter Rakete beweisen, dass die Erde flach ist


Books

Wie Marx sich irrte: Keine soziale Ungerechtigkeit, sondern Naturgesetz

Eines der Dinge, bei denen Karl Marx falsch lag, war sein Glaube, dass das Kapital in die Hände von immer weniger Menschen fließen und der Abstand zwischen Reichen und Armen mit der Entwicklung des Kapitalismus extremer werden würde.
Karl Marx
© Wikimedia
Wie bei vielen Dingen, die Marx gesagt hat, liegt auch hierin ein Körnchen Wahrheit. Es ist nämlich so, dass die Verteilung des Reichtums und eigentlich von allem, was produziert wird, tatsächlich einem bestimmten Muster folgt, der Pareto-Verteilung. Die Pareto-Verteilung sagt im Grunde, dass ein kleiner Teil der Menschen am Ende den Großteil der Waren besitzt. Und das betrifft nicht nur Geld.

Alles, was Menschen kreativ produzieren, landet in dieser Verteilung. Ökonomen nennen diesen Effekt das "Matthäus-Prinzip" und entnehmen das aus einer Stelle im Neuen Testament. Das Bibelzitat lautet: "Denn wer da hat, dem wird gegeben werden, und er wird die Fülle haben; wer aber nicht hat, dem wird auch, was er hat, genommen werden." (Matth. 25:29)

Kommentar:

Das ist ein Grund, warum gute Allgemeinbildung so wichtig ist. Marx hätte sich viel Schreibarbeit erspart, und viele Missverständnisse und falsche Interpretationen seiner Arbeit hätten verhindert werden können, falls Marx dieses Phänomen (die Pareto-Verteilung) nicht als Ungerechtigkeit, sondern als ein Naturgesetz erkannt hätte.

Mehr über Jordan Peterson: Meinungsfreiheit, Orwell und der Genderpronomen-Wahnsinn


Chess

Auto in New York rast in Menschenmenge - Ein Todesopfer

Im Stadtbezirk von New York City, Queens, ist am Sonntag ein Auto in eine Gruppe von Menschen gerast. Dabei wurde mindestens ein Mensch getötet, meldet AP.
auto new york
Der Vorfall hat sich am Sonntagmorgen um 4:45 (Ortszeit) ereignet. Die Polizei fahndet nach dem Fahrer, der sein Fahrzeug in die Gruppe gesteuert hat. Bei dem Vorfall wurde mindestens ein Mensch getötet, drei weitere wurden mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Ein Augenzeuge hat im Gespräch mit der Zeitung NY Daily News gesagt, dass das Fahrzeug mit einer Geschwindigkeit von mindestens 50 Meilen pro Stunde auf einen Bürgersteig gefahren sei.

Arrow Up

Fußballexperte Reiner Calmund: Fußball muss von Politik getrennt sein!

Reiner Calmund gilt als der Fußballsachverstand in Person. Im Interview mit RT Deutsch ordnet "Calli" die Gruppe der deutschen Nationalmannschaft bei der WM 2018 in Russland ein. uf.
Reiner Calmund
Zusätzlich gibt er einen Überblick über die Stadien in Russland und wagt eine Einschätzung, welche Teams zum Favoritenkreis 2018 gehören. Die WM als ein politisches Ereignis zu sehen, stößt Reiner Calmund übrigens eher unangenehm auf.


Bulb

Ukraine: Zehn Millionen Menschen weniger - Warum?

Die Zahl der ständig in der Ukraine lebenden Bürger ist um zehn Millionen Menschen gesunken, teilte der ehemalige ukrainische Arbeitsminister Michail Papiew in einer Sendung des Fernsehsenders Zik mit.
ukraine
© Sputnik/ Jewgenij Kotenko
"Äußerlich sieht die Ukraine erfolgreich aus. Der Statistik nach gibt es heutzutage 42,3 Millionen Ukrainer, das heißt, das ist ein starkes europäisches Land. Nach den Berechnungen, die wir zusammen mit Experten und dem Institut für Demografie an der ukrainischen Akademie der Wissenschaften durchgeführt haben, liegt die optimistische Zahl bei 32 Millionen Bürger", so Papiew.

Die Bevölkerung der russischen Schwarzmeer-Halbinsel Krim (2,3 Millionen Menschen - Stand 1. Januar 2017) sowie der selbsterklärten Republiken Donezk (2,2 Millionen - Stand 1. Juni 2017) und Lugansk (1,4 Millionen - Stand 1. Januar 2017) sei in die Berechnung nicht einbezogen worden.

Clipboard

Marsch gegen Oberschande von Israel: Tausende Israelis demonstrieren gegen Netanjahu

Der Ministerpräsident wird der Korruption verdächtigt, doch ein neues Gesetz könnte ihn vor Strafverfolgung schützen. Das will die Opposition verhindern.
netanjahu
In Israel sind zehntausende Menschen gegen Ministerpräsident Benjamin Netanjahu und Korruption in der Regierung auf die Straße gegangen. Die Demonstranten versammelten sich am Abend zu einem "Marsch der Schande" auf dem Rothschild-Boulevard in Tel Aviv. Organisiert wurde der Protestmarsch von Oppositionellen, die seit einiger Zeit jede Woche vor dem Amtssitz von Generalstaatswanwalt Avichai Mandelblit auf die Straße gehen. Sie werfen den Justizbehörden vor, die Ermittlungen gegen Netanjahu zu verschleppen.

Netanjahu wird in zwei Fällen der Korruption verdächtigt und wurde bereits mehrfach von der Polizei befragt. In einem Fall geht es um teure Geschenke wie Zigarren und Champagner, die Netanjahu und seine Frau Sara über Jahre hinweg vom israelischen Geschäftsmann und Hollywood-Produzenten Arnon Milchan erhalten haben sollen.


Sherlock

Russische Forscher bieten echten Hellsehern Erfolgsprämien

russische forscher bieten Prämoen für echte Hellseher
© BBC News
Eine Million Rubel, wenn der Houdini Text bestanden wird
Russische Wissenschaftler bieten jedem eine hohe Geldprämie an, der seine hellseherischen Fähigkeiten eindeutig nachweisen kann.

Fernsehsendungen über Geister, Hellseher oder anderer paranormaler Themen sind in Russland noch populärer als in Nordamerika, bis zu einem Fünftel der Russen haben sogar mindestens einmal in ihrem Leben ein Medium aufgesucht. Doch nicht jeder glaubt an diese vermeintlich übersinnlichen Phänomene und wie in den USA, wächst auch in Russland die Zahl der Wissenschaftler und Skeptiker, die sich für die Entlarvung von Schwindlern und Betrügern einsetzen, die mit ihren vorgetäuschten Parafähigkeiten nur ihren finanziellen Nutzen suchen.

Der russische Harry-Houdini-Preis (nach dem ehemaligen amerikanischen Entfesselungs- und Zauberkünstler Harry Houdini benannt) ist ein solches Mittel, Scharlatane von echten medial begabten Menschen zu unterscheiden. Er ist mit einer Million Rubel (ca. 14.500 EUR) dotiert und wird jedem ausgehändigt, der seine Fähigkeiten als Hellseher unter Beweis stellen kann.

Grey Alien

Türkei: Universität bietet Kurse über UFOs und Aliens an

triangle ufo
Studenten, die an der türkischen Akdeniz-Universität von Antalya studieren, haben nun die einzigartige Option, sich für diverse neu angebotene Kurse einzuschreiben, die sich mit dem Phänomen der unidentifizierten Flugobjekte (UFOs) sowie außerirdischer Besucher befassen.

Der Kurs trägt den Titel »Ufology and Exopolitics« und die Vorlesungen werden von den beiden Forschern Haktan Akdogan und Erhan Kolbasi abgehalten, die in Istanbul die Gruppe »Sirius UFO Space Sciences Research Center« leiten. In einem Interview mit der türkischen Presseagentur Doğan News Agency erklärte Kolbasi, dass Außerirdische mit Sicherheit in den nächsten zehn bis fünfzehn Jahren Kontakt mit der Menschheit aufnehmen werden und es darum wichtig sei, sich umgehend auf ihre bevorstehende Ankunft vorzubereiten.

Er sinnierte, dass die Schüler, die die Klassen besuchen, gut gerüstet sein werden, um mit der "größten Veränderung in der Weltgeschichte" fertig zu werden. Zu den Themen, die in den Vorlesungen besprochen werden sollen, gehören u.a. UFOs im Blick der Wissenschaft, Außerirdische in der Frühgeschichte der Menschheit, Entführungen und sogar das Kornkreisphänomen. Weitere Studienkurse befassen sich mit der Geschichte der UFO-Vertuschung, der Exopolitik und der Vorbereitung auf den offenen Kontakt, der voraussichtlich als letzter Kurs für jene Studenten gedacht ist, die sich im Unterricht besonders ausgezeichnet haben.

Arrow Down

Prag: 250 Meter lange Fußgängerbrücke stürzt mitsamt Passanten in Moldau

Prag
© Sputnik/ Alexey Danichev
Nach Angaben der tschechischen Rettungskräfte ist in Prag, der Hauptstadt von Tschechien, am Samstag eine Brücke mitsamt Passanten in die Moldau eingestürzt.

​Bei dem Unglück seien vier Menschen verletzt worden, es werde auch mit einem Hubschrauber entlang des Flusses nach Vermissten gesucht. Die aus dem Jahr 1984 stammende Fußgängerbrücke hatte den Prager Stadtteil Troja, wo sich der Zoologische und der Botanische Garten befinden, mit der Kaiserinsel verbunden.