Willkommen bei SOTT.net
Mi, 28 Sep 2016
Die Welt für Menschen, die denken

Das Kind der Gesellschaft
Karte

Black Cat 2

Naturschutzbund: Katzen "eine der 100 gefährlichsten Arten" - Stubentiger werden zur Plage in den USA

Unabhängigkeit und Sorglosigkeit mögen Katzenbesitzer an ihren Haustieren wohl am meisten. Doch ausgerechnet diese Eigenschaften machen die Fellnasen zu einer Katastrophe für die Umwelt, wie der Ornithologe Peter Marra und der Schriftsteller Chris Santella in ihrem Buch „Cat Wars“ („Katzenkriege“) schreiben.
© Flickr/ Nico Nelson
„Kuschlige Mörder“, so nennen die beiden Autoren die Katzen in ihrem neuerschienenen Buch. Die Miezen fügen der Umwelt einen zunehmend vernichtenden Schaden zu: Jährlich töten sie Milliarden von Singvögeln, Kleinsäuger und Reptilien. Manche Arten seien wegen ihres mörderischen Treibens inzwischen vom Aussterben bedroht, mahnen die Buchautoren.

Camera

Mann bedroht mehrere Schüler und Lehrer mit Messer

In Sachsen-Anhalt hat ein Mann in einer Schule Schüler und Lehrer mit einem Messer bedroht. Das berichtet die Polizei. Demnach handelte es sich bei der Schule um ein Gymnasium in Wolmirstedt nördlich von Magdeburg.
© dpa
Der Mann sei psychisch krank und lebe in einem Wohnprojekt in einem Nachbarort, hieß es von der Polizei. Das Motiv für seine Tat ist noch völlig unklar. Bekannt war er den Ermittlern bislang noch nicht.

Der 36-Jährige hatte offenbar willkürlich den Chemieunterricht einer achten Klasse gestürmt, einem Schüler ein Messer an den Hals gehalten und weitere Personen bedroht. Bis auf einen Schüler schickte der Täter anschließend alle weiteren Personen nach draußen. Nur ein Schüler sollte bei ihm bleiben. Die Polizei gehe davon aus, dass auch diese Geisel willkürlich gewählt war, sagte ein Sprecher SPIEGEL ONLINE.

Brick Wall

Erstmalige Klage gegen den BND: Unternehmen wehrt sich gegen die Internetüberwachung

Der Betreiber des weltweit größten Internetknotenpunktes De-CIX hat gegen den Bundesnachrichtendienst (BND) eine Klage eingereicht, wie „Die Zeit Online“ berichtet. Es ist das erste Mal, dass ein Unternehmen sich gegen die Praxis des BND zur Internetüberwachung wehrt.
© Pixabay
Kommunikationsunternehmen müssen die Gesprächs- und Internetdaten ihrer Kunden herausgeben, wenn der BND danach fragt. Selbstverständlich sollen diese dann auch darüber schweigen. Dem widersetzen können sich diese Unternehmen nur schwer. Selbst beim BND oder Innenministerium nachzufragen, ob die geforderte Datenkontrolle überhaupt rechtlich in Ordnung sei, sei undenkbar.

Kommentar:


Arrow Down

Armut in Japan: Immer mehr Speisegaststätten für hungernde Kinder

In den letzten drei Jahren wurden in Japan mehr als 300 Speisegaststätten für hungernde Kinder und für Kinder aus finanzschwachen Familien eröffnet, wie die Agentur ABC News meldet.
© AP Photo/ Shizuo Kambayashi
Im Jahr 2013 existierten im Lande nur 21 Kodomo shokudo, wie die Japaner diese Kinder-Gaststätten nennen. Laut der Agentur sind es jetzt bereits 319, und ihre Zahl ist weiterhin steigend.
„In Japan ist es üblich, Armut zu verbergen, deshalb haben die Kinder oft gute Kleidung und ein teures Smartphone, aber dabei nicht einmal 100 Yen (einen US-Dollar), um sich in der Schule eine Flasche Wasser oder Saft kaufen zu können“,
erzählte Setsuko Ito, der eine Struktur für Kindererziehung im Stadtbezirk Arakawa von Tokio leitet.

Attention

Fahrwerk defekt: Flugzeug in Riga musste Schlitterlandung hinlegen

Am Samstag ist eine Maschine der lettischen Fluggesellschaft Air Baltic wegen technischer Probleme mit dem Bugfahrwerk zum Flughafen in Riga zurückgekehrt. Die Landung erfolgte unter erhöhten Sicherheitsbedingungen, wie die Airline später mitteilte. Kurz nach der Notlandung erschien auch das Video davon.
© Bombardier Q400 NextGen
Bombardier Q400 NextGen
Das Flugzeug vom Typ Bombardier Q400 NextGen mit 63 Menschen an Bord, darunter zwei Kinder und ein Kleinkind sowie vier Besatzungsmitglieder, musste kurz nach dem Abflug in Richtung Zürich umkehren und zur Notlandung einsetzen. Der Grund war ein technisches Problem mit dem Bugfahrwerk.

Nach den offiziellen Angaben sind alle Passagiere unverletzt in Riga gelandet.

Im Internet erschienen zahlreiche Fotos des Zwischenfalls, wie die Maschine mit eingefahrenem Bugfahrwerk auf der Landebahn liegt, sowie ein Video von der gefährlichen Landung.

Microscope 2

Hysterie: Falscher Alarm wegen Geiselnahme in Paris

Paris - Ein falscher Alarm hat am Samstagnachmittag eine Polizeiaktion im Zentrum von Paris ausgelöst.
© Charles Platiau / Reuters
Das Viertel rund um die Kirche Saint-Denis war abgesperrt worden, nachdem dort eine Geiselnahme gemeldet worden war, wie ein Sprecher des Innenministeriums anschließend sagte. Die Polizeiaktion konnte kurze Zeit später beendet und die Sperrung aufgehoben werden, da keine Gefahr festgestellt werden konnte.

"Wir haben maximale Vorsichtsmaßnahmen getroffen", sagte der Sprecher. "Wir dürfen nicht das geringste Risiko eingehen." Über das französische Warnsystem SAIP und die sozialen Netzwerke hatten die Sicherheitsbehörden die Bürger gewarnt und aufgefordert, das Viertel zu meiden.

Evil Rays

Mann schießt auf Passanten in Hollywood: Zwei Tote und zwei Verletzte

Ein Unbekannter hat am Freitagabend in Ost-Hollywood in Los Angeles das Feuer auf Passanten eröffnet, wie der TV-Sender KABC-TV Los Angeles mitteilt. Es gebe zwei Tote und zwei Verletzte.
© Flickr/Eva Luedin
Laut Polizeiberichten konnte der Tatverdächtige vom Ort des Geschehens fliehen. Wie Augenzeugen sagten, handelt es sich bei dem mutmaßlichen Täter um einen schwarz gekleideten Lateinamerikaner, der etwa 175 Zentimeter groß sein soll.

Evil Rays

Messerttacke in Einkaufszentrum in Minnesota: Acht Verletzte

Ein Unbekannter hat in der Nacht zum Sontag Besucher eines Handelszentrums in der Stadt St. Cloud im US-Bundesstaat Minnesota mit Messer angegriffen. Wie AP meldet wurden dabei mindestens acht Personen verletzt.
© Flickr
Die Polizei erschoss den Täter im Gebäude des Handelszentrums. Mehrere verletzte Besucher wurden ins Krankenhaus eingeliefert.

Newspaper

Belgien: Erstmals Sterbehilfe für Teenager geleistet

In Belgien ist erstmals die Sterbehilfe für einen Teenager umgesetzt worden, wie der TV-Sender BBC News am Samstag berichtet.
© AP Photo/Yves Logghe
Weder den Namen des Kindes noch sein Alter habe die staatliche Sterbehilfe-Kommission mitgeteilt. Ein Sprecher der Kommission habe nur präzisiert, dass der Patient todkrank gewesen sei.

Ambulance

Rohrbombe in New Jersey explodiert - Wegen Rennstartverschiebung keine Verletzten

Im US-Bundesstaat New Jersey detonierte bei einer Sportveranstaltung eine Bombe. Womöglich dank des verzögerten Laufstarts wurde niemand verletzt.
© OCEAN COUNTY PROSECUTOR'S OFFICE
Kurz vor einem Lauf tausender Teilnehmer ist in einem US-Küstenort eine Rohrbombe explodiert. Verletzt worden sei niemand bei der Detonation am Samstagmorgen auf der Strandpromenade von Seaside Park im US-Staat New Jersey, wie die Polizei mitteilte. Der Lauf zugunsten der US-Marinesoldaten und Matrosen sei aber abgesagt worden. Die Polizei sperrte die unmittelbare Umgebung ab. Spürhunde suchten die Gegend ab. Hinweise auf den oder die Täter gab es zunächst nicht.

Nach Angaben der Polizei wären die Läufer genau in dem Moment der Explosion an dem Ort vorbeigekommen, wenn sich der Start nicht verzögert hätte. Grund der Verspätung war ein unbeaufsichtigter Rucksack gewesen. Zum Zeitpunkt der Explosion der Rohrbombe hielten sich auf der Strandpromenade kaum Menschen auf. Die Bombe war in einem Müllbehälter versteckt gewesen.

Die Behörden sagten ferner, es gebe Berichte von mindestens einem weiteren Sprengsatz, den Experten entschärfen wollten. Details dazu gab es zunächst nicht.

chi/sda

Kommentar:
  • Explosion in Manhatten, New York - Schnellkochtopf unter Tatverdacht - 29 Verletzte