Willkommen bei SOTT.net
Di, 28 Feb 2017
Die Welt für Menschen, die denken

Die Wissenschaft des Geistes
Karte


Black Cat

Der Psychopath - Teil 6: Wie man mit Psychopathen umgeht


Kommentar: Dies ist eine Artikelserie über Psychopathie, die von der Quantum Future Group erstellt wurde. Am Ende des Artikels wird die Linksammlung zu den anderen Artikeln der Serie gegeben.


© sott.net
Psychopathen regieren unsere Welt. Sechs Prozent der Weltbevölkerung sind genetisch geborene Psychopathen. Wissen sie, was das für den Rest von uns bedeutet?
Wendy Koenigsmann schreibt:
Wenn Sie einen Psychopathen verlassen, so müssen Sie entweder erwarten, dass er der Typ ist, der keinen 'Lärm' macht, dafür aber Ihre Reputation zerstört indem er Lügen verbreitet, ODER man kann eine Menge an offensichtlichen Manipulationsversuchen erwarten (der letzte Versuch, Macht und Kontrolle zu gewinnen).

Zum Beispiel: Ich habe einmal einen Psychopathen verlassen, und bis heute wird er, wenn er die Gelegenheit bekommt, meinen Freunden sagen, dass sie mich warnen sollen, dass ich nur eine 'Fliege' an seiner Windschutzscheibe bin, und er die Fähigkeit hat, mich wie ein Insekt zu zerstören. Zwischenzeitlich hat er jedem, der ihm zuhört, falsche Geschichten über mich erzählt.

Warum macht er so etwas?

Nachdem ich mit diesem lästigen Verhalten für fast zwei Jahre umgehen musste, kam ich zu folgender Schlussfolgerung: Obwohl sie nicht wirklich eine andere Person lieben können, und keine wahren tiefen Gefühle besitzen, so beziehen sie sich auf Andere über Macht und Kontrolle. Wenn jemand tatsächlich versuchen sollte, seine Macht und Kontrolle zu 'erniedrigen' (in seinen Augen ist dies tatsächlich so), so wird er bis zu einem gewissen Grad darauf reagieren. Dieser Psychopath tat auch so, wie wenn er alles unter Kontrolle hätte, indem er sagte, dass er es war, der mich 'rausgeschmissen' hat, auch wenn er im Haus seiner Mutter wohnte. Später sagte er meinen Freunden, dass ich für ihn nur ein "Experiment" gewesen bin - nachdem ich Geld und Zeit verloren, und wegen seinen Lügen und Manipulationen immens gelitten hatte. Durch das Leiden bekam ich extreme Depressionen, die fast für zwei Jahre nach unserer Trennung andauerten (sogar bis heute), in denen er nicht aufhörte, mich zu attackieren.

Ich bin überzeugt, dass einige Individuen stark genug sind, sich gegen einen Psychopathen zu erheben; unglücklicherweise können dies nicht alle Leute, und den meisten Psychopathen gelingt es, ihre Opfer permanent zu verletzen. Dies ist der Grund, warum wir klar mehr Hilfsgruppen für Leute, die eine Beziehung mit Psychopathen hatten, benötigen.

Kommentar: Dieser Artikel ist Teil einer Forschungs-Serie von Sott.net:


Black Cat

Der Psychopath - Teil 7: Symptome/Checklisten für Psychopathie


Kommentar: Dies ist eine Artikelserie über ein spezielles Forschungsgebiet der Quantum Future Group: Psychopathie. Am Ende des Artikels wird die Linksammlung zu den anderen Artikeln der Serie gegeben.


© sott.net
Psychopathen regieren unsere Welt. Sechs Prozent der Weltbevölkerung sind genetisch geborene Psychopathen. Wissen sie, was das für den Rest von uns bedeutet?

Checkliste nach Cleckley
  1. Beträchtlicher, übernatürlicher Charme und durchschnittliche, oder leicht überdurchschnittliche Intelligenz
  2. Abwesenheit von Wahnvorstellungen oder anderen Anzeichen irrationalen Denkens
  3. Fehlen von Angst oder anderen 'neurotischen' Symptomen; beträchtliche Selbstsicherheit, Ruhe, und verbale Fertigkeit
  4. Unzuverlässigkeit, Missachtung von Verpflichtungen, kein Verantwortungsbewusstsein in großen oder kleinen Dingen
  5. Unaufrichtigkeit, Unehrlichkeit
  6. Antisoziales Benehmen, das planlos ausgeführt wird, scheinbar stammend von einer unerklärlichen Impulsivität
  7. Antisoziales Benehmen, motiviert in einem unverhältnismäßig großem Ausmaß
  8. Schlechtes Urteilsvermögen und Versagen, aus Erfahrungen zu lernen
  9. Pathologische Egozentrik. Totale Selbstgefälligkeit, Unfähigkeit zur Empfindung echter Liebe und Verbundenheit
  10. Allgemeine Gefühlsarmut von tiefen und andauernden Emotionen
  11. Fehlen jeder echten Einsicht; Unfähigkeit, sich selbst so zu sehen wie Andere
  12. Undankbarkeit für speziellen Aufwendungen, Freundlichkeit und Vertrauen
  13. Fantastisches und verwerfliches Verhalten unter Alkoholeinfluss, manchmal auch ohne Alkoholeinfluss; Obszönität, Grobheit, Launenhaftigkeit, Spielen von Streichen
  14. Keine Vorgeschichte von echten Selbstmordversuchen
  15. Ein unpersönliches, triviales und schlecht integriertes Sexleben
  16. Führen des Lebens nicht nach Plan oder nach geordneten Wegen, außer es handelt sich um Pläne der Selbst-Vereitelung

Kommentar: Dieser Artikel ist Teil einer Forschungs-Serie von Sott.net:


Alarm Clock

Morgendämmerung der Psychopathen



©yournyc.com

"Unsere Gesellschaft wird von verrückten Menschen zu verrückten Zwecken angefüht. Ich glaube, wir werden von Irren für wahnsinnige Zwecke regiert und ich glaube, ich muss damit rechnen, als verrückt eingesperrt zu werden, weil ich dies zum Ausdruck bringe. Das ist das Verrückte daran."

- John Lennon, bevor er von Mark David Chapman, eine von der CIA gehirngewaschene Person, ermordet wurde.

Als Ghandi über seine Meinung über die westlichen Zivilisation gefragt wurde, sagte er, es sei eine gute Idee. Doch diese oft zitierte Aussage ist irreführend, da sie davon ausgeht, dass die Zivilisation ein vollkommener Segen ist.

Heart

Die letzte Stunde des Lebens

Gurdjieff: "Stellen Sie sich vor, dass Sie nur mehr ein paar Minuten - vielleicht eine Stunde - zu leben hätten; irgendwie haben Sie herausgefunden, wann genau Sie sterben werden. Was würden Sie mit dieser kostbaren Stunde des Aufenthaltes auf der Erde anfangen? Würden Sie alles Ausstehende in dieser letzten Stunde verrichten können, haben Sie eine bewusste Vorstellung davon, wie Sie das verrichten könnten?"

Heart

Die erste Initiation

Du wirst sehen, dass du genau das bekommst, was du gibst. Dein Leben ist ein Spiegel dessen, was du tust. Es ist dein Abbild. Du bist passiv, blind, fordernd. Du nimmst und akzeptierst alles, ohne eine Verplichtung zu fühlen. Deine Haltung gegenüber der Welt und gegenüber dem Leben ist die Haltung von jemandem, der das Recht hat, Forderungen zu stellen und zu nehmen, die Haltung von jemandem, der es nicht nötig hat, zu zahlen oder sich etwas zu verdienen. Du glaubst, dass alle Dinge dir zustehen, einfach nur deshalb, weil du es bist! All deine Blindheit liegt da! Nichts davon erreicht deine Aufmerksamkeit. Und genau das ist es, was eine Welt von einer anderen trennt.