Russland hat begonnen, mit dem Team des neu gewählten US-Präsidenten Donald Trump zu Syrien zusammenzuarbeiten. Dies teilte der stellvertretende Außenminister Russlands, Michail Bogdanow, mit. „Es ist ein wichtiger Wendepunkt: Das Team des neu gewählten Präsidenten Donald Trump beginnt seine Arbeit. Ab jetzt fangen wir an, Kontakte mit den Menschen aufzunehmen, die dem neuen US-Staatschef helfen werden“, so der Politiker.

Michail Bogdanow
© Sputnik
Stellvertretender Außenminister Russlands Michail Bogdanow: Russland beginnt Zusammenarbeit zu Syrien mit Trumps Team
Bogdanow fügte auch hinzu, dass Russland zu einem offenen Dialog bereit ist. „Wir hoffen, dass sowohl die weggehende als auch die kommende Administration davon ausgehen wird, dass das Syrien-Problem ohne Russland nicht gelöst werden kann. Wir sind zu einem offenem und aufrichtigen Dialog bereit“, so der stellvertretende Minister.