Der designierte US-Präsident Donald Trump hat die Meldungen dementiert, denen zufolge Russland versucht, ihn unter Druck zu setzen. Das hat er am Mittwoch im Twitter geschrieben. "Ich habe nichts mit Russland zu tun - keine Deals, keine Darlehen, kein nichts!", so Trump.
© Reuters
Donald Trump: "Ich habe nichts mit Russland zu tun"
Einem Bericht des US-amerikanischen Nachrichtensenders CNN zufolge soll Moskau belastendes Material gegen den designierten Präsidenten Donald Trump besitzen. Der Kanal meldete am Dienstag unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen, dass das entsprechende Dokument Trump und dem amtierenden US-Staatschef Barack Obama in der vergangenen Woche präsentiert wurde. Das Material basiere vor allem auf Informationen aus russischen Quellen. Es beinhalte Infos zu Trumps Privatleben und dessen Finanzen.


Kommentar: Recht unwahrscheinlich dass die Russen etwas damit zutun haben, sollte es überhaupt stimmen. Dahinter steckt wohl eher das US-Establishment, welches um jeden Preis versucht die Beziehung zwischen Trump und Putin zu vergiften.


"Falschinformationen - eine totale politische Hexenjagd", schrieb der künftige US-Präsident in diesem Zusammenhang auf Twitter. Unterdessen verdichten sich die Hinweise, dass es sich bei der gesamten Angelegenheit um den Hoax rechtsgerichteter Nutzer eines Internetforums gehandelt habe. Diese hätten gefakte Dossiers fabriziert und verbreitet, um die Glaubwürdigkeit Trump-kritischer Medien und der Geheimdienste zu